Renaturierung der s dlichen Drewitzer Nuthewiesen: Naturschutzfachliche Kontrolle und neue Empfehlungen

Front Cover
Diplomica Verlag, 2011 - Architecture - 92 pages
0 Reviews
Die Nuthe ist ein brandenburgischer Fluss, der inmitten von Potsdam in die Havel m ndet. Insbesondere im Unterlauf ist die Nuthe stark begradigt und eingedeicht, weshalb sie hier einem Kanal „hnelt. Da in den letzten Jahrzehnten der Abfluss und somit der Grundwasserstand in den angrenzenden Wiesen stetig gesunken ist, wurde beschlossen, einen Teil der Nuthewiesen im Bereich des Potsdamer Ortsteils Drewitz zu renaturieren. Daraufhin wurden in den Jahren 2003 bis 2005 die einst abgetrennten Altarme der Nuthe zu einem neuen naturnahen FlieŠgew„sser verbunden, welches seither parallel zur kanalisierten Nuthe verl„uft. Das Hauptziel dieser MaŠnahmen war die Anhebung des Grundwasserstandes in den Nuthewiesen, um die Ausbildung von artenreichen Nass- und Feuchtwiesen zu f”rdern. In diesem Buch werden in erster Linie die Auswirkungen der Renaturierungs-MaŠnahmen auf die Vegetation der Nuthewiesen untersucht. Dazu f hrte die Autorin im Jahr 2009 eine ausf hrliche floristische Dokumentation des Gebietes durch. Diese Ergebnisse werden detailliert mit den Erhebungen aus der Zeit vor der Renaturierung verglichen. Die Gegen berstellung findet haupts„chlich anhand der Biotoptypen statt. Auf diese Weise k”nnen Aussagen ber den Erfolg der Renaturierung getroffen werden. Im zweiten Teil des Buches, welcher direkt auf den Ergebnissen der Erfolgskontrolle aufbaut, wird ein Entwicklungskonzept f r die Drewitzer Nuthewiesen vorgestellt. Im Zuge dessen werden vier verschiedene Szenarien f r die weitere Gebietsentwicklung entworfen, wobei das Hauptaugenmerk auf der Intensit„t der Nutzung liegt. AbschlieŠend gibt die Autorin Empfehlungen f r die weitere Gebietsbehandlung in Bezug auf die einzelnen Schutzg ter.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
18
III
36
Copyright

About the author (2011)

Christine Arndt wurde 1984 in Potsdam geboren und lebt seither im Raum Teltow. Ihr Diplomstudium der Geo”kologie an der Universit„t Potsdam schloss sie im Jahr 2009 erfolgreich ab. Bereits w„hrend des Studiums erlangte die Autorin umfassende Erkenntnisse auf dem Gebiet der Flussauen”kologie. Zudem sammelte sie durch ihre studienbegleitenden T„tigkeiten praktische Erfahrungen in der Vegetationserfassung und Biotopkartierung. Nicht zuletzt trug die r„umliche N„he zu ihrem Heimatort dazu bei, sich intensiv mit den Drewitzer Nuthewiesen zu besch„ftigen.

Bibliographic information