Repertorium der Konjekturen in den Seneca-Tragödien

Front Cover
Brill, 2009 - Drama - 291 pages
0 Reviews
The transmission of the Seneca tragedies first became an object of critical discussion by the Italian humanists and has continued to occupy scholars to the present day. Besides a brief account of the critical work of Jodocus Badius (Ascensiana 1514) and of Girolamo Avanzi (Aldina 1517) the repertory lists systematically the conjectures recorded since M.A. Delrio (Second ed., 1619) down to the year 2007 and arranges them in the context of the critical discussion of the text. Conceived in the first instance as a work of reference for future editors, commentators and critical readers of the tragedies, the repertory is also a mirror of the critical acumen as well as the vagaries in the long tradition of Latin textual criticism. Die kritische Auseinandersetzung mit der Überlieferung der Seneca-TragÖdien beginnt im humanistischen Italien und wird seither intensiv betrieben; entsprechend zahlreich sind die Eingriffe und VorschlÄge, welche zum besseren VerstÄndnis des Überlieferten Textes vorgetragen worden sind. Neben einem Einblick in die kritische Arbeit von Jodocus Badius (Ascensiana 1514) und von Girolamo Avanzi (Aldina 1517) verzeichnet das Repertorium systematisch die seit M.A. Delrio (2. Ausg. 1619) bis zum Jahre 2007 erfassten Konjekturen und ordnet sie unter jeweiliger Angabe des Fundortes in die textkritische Diskussion ein. Das Repertorium ist in erster Linie als Nachschlagewerk fÜr kÜnftige Herausgeber und Kommentatoren der Seneca-TragÖdien gedacht. Als Spiegel von Scharfsinn und Irrungen in der Konjekturalkritik leistet es zudem einen Beitrag an die traditionsreiche Geschichte der lateinischen Philologie.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2009)

Margarethe Billerbeck, Dr.phil. (1974), FU Berlin, and D.Phil. (1981) University of Oxford, is Professor of Greek and Latin at the University of Fribourg (Switzerland). She has widely published on Seneca tragedies, including Sprachliche und stilistische Untersuchungen (Brill, 1988) and Hercules Furens (Brill, 1999). Mario Somazzi, Lic.phil. (1978), University of Basel, is Honorary Research Assistant in Classics at the University of Fribourg (Switzerland). Margarethe Billerbeck, Dr.phil. (1974), FU Berlin, und D.Phil. (1981) University of Oxford, ist Ordinaria fur Klassische Philologie an der Universitat Freiburg Schweiz. Ihre Publikationen zu Senecas Tragodien umfassen "Sprachliche und stilistische Untersuchungen" (Brill 1988) sowie "Hercules Furens" (Brill 1999). Mario Somazzi, Lic.phil. (1978), Universitat Basel, ist Externer Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl fur Klassische Philologie, Universitat Freiburg Schweiz.