Respiratorische Therapie nach operativen Eingriffen

Cover
Erich Rügheimer
Springer-Verlag, 07.03.2013 - 650 Seiten
Ein vertieftes pathophysiologisches Verständnis der respiratorischen Insuffizienz und die technischen Entwicklungen der letzten Jahre haben die Beatmung, über die reine Substitution bei Atmungsausfall durch zentrale oder periphere Atemlähmung hinaus, zu einer Therapie der respiratorischen Insuffizienz und pulmonaler Erkrankungen werden lassen. Es gibt heute ein breites Indikationsspektrum für vielerlei Beatmungsverfahren, die von einfachen Atemhilfen bis hin zu komplexen, computergesteuerten Beatmungsmustern und zur Lungenersatztherapie reichen. Dieses Buch enthält neben den pathophysiologischen Grundlagen eine systematische Darstellung der Verfahren und Geräte und gibt Anästhesisten und Intensivmedizinern wertvolle Hinweise für indikationsgerechte Entscheidungen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Zelluläre und mitochondriale Adaptationsvorgänge bei Hypoxie
3
Surgery and Anesthesia as Causes
19
K Rehder With 19 Figures
39
N Lutter Mit 1 Abbildung und 4 Tabellen
55
Abbildungen und 2 Tabellen
71
Welche Parameter sind zwingend?
95
PEEP ein therapeutisches Prinzip im Wandel?
127
auch nur eine Art von PEEP?
147
Bieten Tankrespiratoren Vorteile gegenüber der IPPV?
167
External HighFrequency Oscillation
190
Biphasic Positive Airway Pressure BIPAP a New Mode
217
Airway Pressure Release Ventilation
230
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen