Resveratrol - Länger jung mit der Rotwein-Medizin: Resveratrol verlängert die Lebenszeit und schützt nachweislich vor Krankheiten

Front Cover
Georg Thieme Verlag, Aug 23, 2006 - Health & Fitness - 112 pages
0 Reviews
Rotwein bewahrt Herz und Blutgefäße vor Verkalkung - dank Resveratrol. Dieser natürliche Pflanzenstoff schützt die Weintraube vor Pilzen, Bakterien und Umweltgiften. Wer in Maßen Rotwein trinkt, profitiert ebenfalls von den zahlreichen biologischen Funktionen des Resveratrols: Es hemmt Entzündungsprozesse, beugt der Alzheimer-Demenz vor und vermag sogar Krebszellen in den Selbstmord zu treiben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abstinenzlern Alkohol allerdings Alter Alterungsprozess Alterungstheorie Alzheimer Alzheimer­Demenz amerikanischen antioxidative Arteriosklerose Barrique Beispiel bekannt bereits besonders Blutgefäße Bordeaux Brustkrebsrisiko Cabernet Sauvignon Catechine Cholesterin chronisch Cyclooxygenase Demenz derartige deutlich Diabetiker durchaus Effekt entdeckt entsprechende Entzündung Enzym erhöhte Erkrankungen erste Faktoren Framingham französische Paradoxon Frauen freien Radikale Gefäßwand Gehirn genannte Geschlechtshormone Gesundheit getrunken gezielt gibt gilt Glas Rotwein Glas Wein Glukose Goethe Gramm reinen Alkohol große guten Wein häufig Herzinfarkt Herz­Kreislauf­Erkrankungen heute hohen Hormon INFO Insulin inzwischen Jahren Jahrhunderts Kalorienrestriktion Kohortenstudie Konsum Konzentrationen körpereigenen Krebs Krebsentstehung Krebszellen LDL­Cholesterin Leben Liter Wein Magengeschwürs Medizin Melatonin Menschen Merlot Moderater Alkoholkonsum Moleküle natürlich offensichtlich OPCs Östrogene oxidative Belastung Phyto­Östrogene Polyphenole positiven Wirkungen Prostaglandine Prozent Prozess Quercetin Rebsorte Resveratrol Risiko Risikofaktoren Rotwein Schädigung schützt sekundären Pflanzenstoffe Sinclair Spätburgunder Studie Substanzen täglich tatsächlich Thema Therapie trinken unserem Körper unterschiedlichen Untersuchungen viel Vitamine Weinanbau Weintraube weitere weniger Wesentlichen wichtigsten wieder Winzer wirksam wissen wissenschaftliche Zelle Zellkulturen zumeist zwei

About the author (2006)

Dr. med. Bernd Kleine-Gunk ist Gynäkologe, Ernährungsmediziner und passionierter Rotweintrinker. Er zählt zu den führenden Anti-Aging-Spezialisten in Deutschland.

Bibliographic information