Ringen und Raufen im Schulsport

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 106 pages
Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,7, Universität Hildesheim (Stiftung) (Sportwissenschaft und Sportpaedagogik), 55 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Definitionen von Ringen und Raufen im Schulkontext; verschiedene Konzepte zur Umsetzung im Schulsport; Verankerung im niedersaechsischen Kerncurriculum und weitere gesetzliche Grundlagen; innere und aeussere Voraussetzungen zur Umsetzung wie Regeln, materielle und personelle Voraussetzungen etc.; Unterfuetterung durch repraesantative Evaluation; didaktisch methodische Grundlinien; koedukativer und psychologischer Aspekt insbesondere Ringen und Raufen als Gewaltpraevention; physiologische Aspekte wie Kondition, Koordination etc.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

der Umfrage Allgemeine Aspekte
17
Ringen und Raufen im
25
von Ringen und Raufen im Sportunterricht
39
3
41
20
55
Die physiologischen Aspekte
62
5
70
Innere und äußere Voraussetzungen
72
Schlussbetrachtung und Ausblick
78
Inhaltsverzeichnis
90
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aggressionen Ahnung anbahnen und entwickeln Angriff Angrüßen Aspekte ausleben Außerdem Baumstammtransport Bedingungen befragten Eltern beinhaltet bestimmte Beudels Bewegungen Bewegungsangebot Bewegungsaufgaben Bewegungsfreude Differenzierungsfähigkeit direkten Körperkontakt Doppelstunde Durchführung durchgeführt eher eigenen Eintracht Hildesheim Eiszapfen entscheiden Entspannung Entspannungsübungen Erfahrungen erleben EVet Fairness Fragebogen gefordert Gerr Geschlecht Gewalt Gewaltprävention gibt Gleichgewichtsfähigkeit Grundschule Grundspiel Gruppe Hauptschule Hayır Hildesheim hohe Hurrelmann jeweiligen Judo Jungen und Mädchen Kämpfen Kampfsport Kapitel Kerncurriculum Kinder klassischen Kampfsportarten koedukative konditionellen Fähigkeiten koordinativen Fähigkeiten Kopplungsfähigkeit körperliche Auseinandersetzung kurze Reflexion Lambrecht leichtem Körperkontakt lernen Lernfeld Mannschaft Maßnahmen Matte Mattenkönig Meinel Miteinander Mitspieler Mosebach motorische Aktionen muss der Lehrer Niedersprungmatten Orientierungsfähigkeit Partner Partnerarbeit Personen Phase positiven Reflexionsphase Regelplakat Reliabilität Ringen und Raufen Rituale Rollenverständnis Sanitäterspiel Schnabel schulbezogenen Teil Schulsport sechs Kategorien Selbstwertgefühl sollen sollte sowie sozialen Spiel spielerischen Spielformen sportliche Sportunterricht Stationsbetrieb stellt Sumo Tatamis Turnmatten Umfrage Umgang Umstellungsfähigkeit Universität Hildesheim Unterricht verbale Verbeugung Verhaltenskodex Verhaltensregeln verletzen verschiedene Vertrauen Visualisierung weiter Zweikampf

Bibliographic information