Sachtexte - Merkmale, Irritationen über den Begriff 'Wert'

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Grammatik, Stil, Arbeitstechnik, Note: 2,3, Universitat Flensburg, Veranstaltung: Textverstehen als Thema von Sprachwissenschaft und Didaktik, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Behandlung von Sachtexten im Deutschunterricht kommt in fast jeder schulischen Laufbahn deutscher Schuler wesentlich zu kurz. Einerseits haben die Lehrer Zweifel, Sachtexte uberhaupt zu behandeln, da sie bei den Schulern meist mit negativen Dingen wie Langeweile in Verbindung gebracht werden und die Motivation von vornherein schwacher ist. Andererseits ist die Beschaftigung mit Sachtexten durch den Lehrplan vorgeschrieben. Um aus dieser Zwickmuhle moglichst schmerzfrei" herauszukommen, gehen viele Lehrkrafte den Weg des geringsten Widerstandes und nutzen das durchaus hohe Potenzial von Sachtexten nur unzureichend aus, indem sie Sachtexte in andere Unterrichtseinheiten einbauen, aber nicht ausreichend konkret auf die Eigenheiten und Moglichkeiten eingehen, die ein Sachtext bieten kann. Dabei ist der vertraute Umgang mit Sachtexten von grosser Wichtigkeit fur die Schuler, da sie in ihrem Alltag haufig mit ihnen konfrontiert werden. Gebrauchsanweisungen und Zeitungsartikel begegnen jedem immer wieder und dann sollte man in der Lage sein, die fur einen notigen Informationen herauszuziehen und weiter zu verwenden. Im Folgenden sollen im ersten Teil zunachst Merkmale des Sachtextes und die einzelnen Textsorten vorgestellt werden, die zu den Sachtexten gehoren. Im zweiten Teil wird auf die bestehenden Irritationen eingegangen, die der Begriff Sachtext" mit sich bringt. Letztlich wird im dritten Teil der Wert dargestellt, den Sachtexte fur den schulischen Unterricht haben, bevor ein Fazit die Arbeit abschliesst."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information