Sag ja, Ninon: Roman

Front Cover
Goldmann Verlag, Jul 6, 2010 - Fiction - 224 pages
0 Reviews
Die zauberhafte Geschichte der kleinen Ninon, die sich mit ihrem Vater die Welt erobert

Als neunjähriges Mädchen hat man es heutzutage nicht leicht, wenn man mit einem Schulranzen in die Schule geschickt wird, auf dem „Atomkraft – nein, danke!“ prangt und wenn man sich beim allgemeinen Fischstäbchen-Essen in der Schulkantine um die Plünderung der Meere sorgt – und dies auch noch lauthals verkündet. Doch das ist nicht das Einzige, womit Ninon zu kämpfen hat: Ihre Eltern haben sich getrennt, und während ihre Mutter zu ihrem neuen Liebhaber in ein schmuckes Haus zieht, ist ihr Vater Fred auf sich alleine gestellt. Fast alleine, denn Ninon hält unerbittlich zu ihm, auch wenn er ihr nicht mehr bieten kann als ein Grundstück, eine Ziegenherde und eine Plane, unter der die beiden solange wohnen, bis sie gemeinsam ein Haus gebaut haben. An der Seite ihres Vaters beginnt für Ninon das größte Abenteuer ihres Lebens – in dem eine Frau in einem weißen Auto eine nicht unmaßgebliche Rolle spielt ...

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 9
Section 10
Section 11
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Bevor Maud Lethielleux zum Schreiben fand, hat die Musikerin und Regisseurin viele Jahre im Ausland verbracht. Sie ist zusammen mit Zigeunern aus Rajasthan und einer alternativen Theatergruppe in Israel aufgetreten, hat bei einer Gruppe wandernder Musiker in Transsylvanien das Kontrabassspielen gelernt, ist mit einer Tanzkompanie durch Australien und Neuseeland getourt, hat mit europäischen Straßenmusikern zusammengearbeitet, nahm in Indien Gesangsunterricht und hat für humanitäre Hilfsdienste in Bosnien gespielt. „Sag ja, Ninon“ ist ihr erster Roman.

Bibliographic information