Sallust: Coniuratio Catilinae

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Literatur, Note: 2,0, Universitat Trier, Veranstaltung: Proseminar: Sallust: De Coniuratione Catilinae, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Aber da steht vor uns die Synkrisis (53f.), ratselhaft gleich dem Antlitz der Sphinx, die uns mit ebenso faszinierenden wie unergrundlichen Augen anstarrt" - C. Sallustius Crispus charakterisiert in Kapitel 53,2 -54 seines Werkes Coniuratio Catilinae in einer Synkrisis die beiden wohl bedeutendsten politischen Personlichkeiten seiner Zeit: Gaius Juli-us Caesar und Marcus Porcius Cato. Im Mittelpunkt der folgenden Analyse werden zwei essentielle Fragen stehen: Sympathisiert Sallust mit einem der beiden Charaktere und was ist seine Intention Caesar und Cato in einer Synkrisis gegenuberzustellen? Zur Beantwortung dieser Fragen sollen folgende Werke herangezogen werden: Der zu behandelnde lateinische Text basiert auf der Tusculum Ausgabe von Josef Lindauer, zudem werden zur weiteren In-terpretation und Vertiefung die Kommentare zu Coniuratio Catilinae von Ableitinger, Buchner, Lammli, Schmid und Schmudderich, des weiteren die Dissertation von Sabine Wussow hinzugezogen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Interpretation der Synkrisis 53254
12
Schlussfolgerung
18
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information