Sammlung elektrotechnischer Vorträge ..., Volume 10

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 62 - Einige Untersuchungen über den elektrischen Funken, besonders über die physikalischen Bedingungen für sein Erlöschen.
Page 55 - Wert 17 besitzen. Bedingung für die Erzielung so kleiner Dekremente ist vor allem, die Speiseleitung möglichst nahe am Funken anzulegen. Zuführungsfunkenstrecken (Righi-Speisung) sind bei Funken in Luft zu vermeiden. Als Erregerkondensatoren dienen am besten in Petroleum oder einem sonst geeigneten Oel eingesetzte Metallplatten, ohne direkte Verbindung der entgegengesetzt geladenen Platten durch einen festen Isolator, weil solche keine Hysteresis besitzen noch Büschelentladungen aufweisen. Zinkelektroden...
Page 54 - ... Ergebnis, wenn man statt der Spitzen Kugeln verwendet. 2. Bei Näherung einer geerdeten Spitze an eine mit einem Induktor verbundene Spitzenelektrode, springen bei einem gewissen Abstande Funken über. Bei nicht zu großer Funkenstrecke lassen sich bei der gleichen Spannung längere Funken erzielen, wenn die mit dem Induktor verbundene Spitze Anode, als wenn sie Kathode ist, weil im ersten Falle die Rückwirkung der Kathode auf die Anode viel geringer ist, als im zweiten, wo diese vom Induktor...
Page 176 - Platten liegen an den beiden längeren und an der einen kürzeren Seite (Fig. 95) Glasstreifen von etwa 12 mm Breite und werden diese so übereinander geschichtet, daß abwechselnd an der rechten und linken Seite eine Oeffnung zum Einschieben der Belegungen frei bleibt. Alle Platten werden vor dem Zusammensetzen in einem Trockenofen sorgfältig getrocknet und im warmen Zustande am Rande in einem 12 mm breiten Streifen mit ziemlich dicker Schellacklösung bestrichen. Nach Trockenwerden dieses Anstriches...
Page 57 - P ab und erreicht für eine Funkenlänge von 0,3 cm bei kleinen Kapazitäten und von 0,6 cm für größere Kapazitäten von 0,001 bis 0,008 Mikrofarad den Mindestwert. Bei wachsender Funkenlänge bis zu 5 cm steigt es innerhalb der Fehlergrenzen nahezu geradlinig an. Man arbeitet demnach in der Praxis mit einer bestimmten Funkenlänge, die je nach der Kapazität des Kreises zwischen 0,3 und 0,6 cm liegt, mit dem größten Nutzeffekt. Der Gesamtwiderstand steigt indes insbesondere bei größeren Kapazitäten...
Page 169 - Gasbläschen handeln kann. Auffallend sind hier die zwei Perioden und zwar die kleine von 3,4 und die größere von 6,05 Min. im Mittel, und die Abnahme der Anzahl der kleineren Intervalle mit der Zeit. Die Kurve ist auch unabhängig von der Intensität, wie die Kurve (Fig. 91) zeigt, welche bei 3,09 Volt und etwa 8mal kleinerer Intensität bei sonst unveränderten Verhältnissen gewonnen wurde. Die Periode dieser Kurve stimmt mit der größeren Periode der Kurve (Fig. 90) vollkommen überein. Auch...
Page 144 - Widerstande r (Fig. 76), an welche ein induktionsfreier Widerstand R und zu diesem parallel eine Kapazität C angeschlossen...
Page 51 - Fig. 18. einer Stelle mit einem festen Isolator berührt und so die lonenschicht durchbricht. Die Funken schlagen dann genau nach dem berührten Punkte der Platte. Der berührende Körper kann dabei vollkommen abgerundet oder kugelförmig sein, so daß an eine Spitzenwirkung nicht zu denken ist (Fig. 13). Ebenso läßt sich zwischen zwei Spitzen, zwischen denen für gewöhnlich kein Funke mehr überspringt, ein lebhafter Funkenübergang durch Verdeckung der positiven Spitze mit einem Isolator, etwa...
Page 130 - Sendeleiter hineingerückt und dadurch besonders günstig ausgenutet werden. Die günstigste Lage dieses Strombauchs hängt von der durch die Belastungskapazität bedingten Leitfähigkeit der Funkenstrecke ab. Wäre diese ohne Einfluß, so wäre die theoretisch günstigste Lage bei 0,3 der Gesamtlänge des Sendedrahtes, von der Belastungskapazität aus gerechnet. In Wirklichkeit rückt indes dieser Punkt für die maximale Fernwirkung etwas nach unten, so daß die günstigste Wellenlänge etwa 20...
Page 105 - In — dh die Drahtkapazität ist bei dieser Schwingung pro Längeneinheit der Viertelwelle nur mit dem halben Wert beteiligt. Dieser Unterschied, auf welchen bereits Poincarre1) aufmerksam gemacht hat, läßt sich auch so deuten, daß bei den Schwingungen eines Drahtes in der halben Welle, die Kapazitäten der beiden Drahthälften durch den Luftraum hintereinander geschaltet sind. Es sei nun der Kondensator (Fig. 42) unmittelbar, dh ohne jede Drahtverbindung geerdet. Die Oberwelle hat auf dem Sendeleiter...

Bibliographic information