Sanierungskredite in der Restrukturierungsfinanzierung

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 20, 2004 - Business & Economics - 138 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, European Business School - Internationale Universität Schloß Reichartshausen Oestrich-Winkel (LS für Bank- und Finanzmanagement), Veranstaltung: European Business School, Sprache: Deutsch, Abstract: Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit Seit der Jahrtausendwende ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen durchschnittlich um ca. 10,5 Prozent per annum gestiegen und hat im Jahr 2003 mit rund 39.700 Insolvenzen abermals einen neuen Höchststand erreicht.1 Neben überwiegend kleinen und mittelgroßen Firmen waren auch große (Traditions-)Unternehmen wie Aero Lloyd, Babcock Borsig, Fairchild Dornier, Grundig, Herlitz, Kirch Media oder Philipp Holzmann in den Jahren 2001 bis 2003 von der Insolvenz betroffen. Der gesamtwirtschaftliche Schaden ist enorm. Im Jahr 2003 betrugen die Insolvenzschäden in Deutschland rund 40 Mrd. EUR, wobei infolge der Unternehmensinsolvenzen über 613.000 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren.2 Die Zahl der Insolvenzanträge zeigt jedoch nur die „Spitze des Eisbergs“, da die Insolvenz das vorläufige Endstadium einer krisenhaften Entwicklung von Unternehmen ist.3 Die Anzahl der Unternehmen, die sich in den letzten Jahren tatsächlich in einer Krise befanden, ist folglich um ein Vielfaches höher. Neben der konjunkturellen Schwäche der letzten Jahre, wird gerade bei kleinen bis mittleren Unternehmen4 die unzureichende Kapitalausstattung als Hauptgrund der Unternehmenskrisen identifiziert.5 Die Schlüsselrolle bei der Finanzierung einer Krisenbewältigung obliegt in Deutschland bis heute den Banken, da sie in der Regel die Großgläubiger der Krisenunternehmen sind und sich die Frage der Krisenbewältigung unter anderem auf die Gewährung neuer Finanzmittel, insbesondere von Sanierungskrediten, konzentriert.6 Die Unternehmensinsolvenzen im Jahr 2003 verdeutlichen jedoch, dass die Bereitschaft der Banken, Sanierungskredite zu vergeben, selektiver und restriktiver geworden ist.7 --------- 1 Vgl. Creditreform (2003), S. 1. 2 Vgl. Kudla (2004), S. 1; Creditreform (2003), S. 6. 3 Vgl. Lafrenz (2004), S. 1. 4 Gemäß dem Institut für Mittelstandsforschung haben kleine Unternehmen maximal neun Beschäftigte und einen Umsatz von weniger als einer Million EUR per annum. Mittlere Unternehmen haben zwischen 10 und 499 Beschäftigte und einen Umsatz zwischen 1 und 50 Million EUR. Vgl. hierzu Institut für Mittelstandsforschung (2003), S. 2. 5 Vgl. Creditreform (2003), S. 12-13. 6 Vgl. David (2001), S. 71; Buchalik (1998), S. 27; Müller (1986), S. 442.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
iv
12 Aufbau der Arbeit
v
13 Methodische Vorbemerkungen
vi
Unternehmenskrisen und Restrukturierung
1
22 Restrukturierung als Instrument zur Krisenbewältigung
4
Sanierungskredit als finanzwirtschaftliche Maßnahme im Rahmen der Restruktuierung
10
32 Banken als wesentliche Sanierungskreditgeber
11
33 Gründe für die Vergabe von Sanierungskrediten
12
42 Entscheidungsparameter bei der Restrukturierungsfinanzierung durch Sanierungskredite
21
43 Erstellung der Parameterfunktion
33
Empirische Untersuchung zur Sanierungskreditvergabe
35
52 Auswertung und Interpretation der Ergebnisse
38
53 Kritische Würdigung der empirischen Ergebnisse
46
Zukünftige Bedeutung des Sanierungskredites
47
62 Alternativen zum Sanierungskredit
50
63 Auswirkungen auf einzelne Entscheidungsparameter
53

34 Probleme und Haftungsrisiken bei der Sanierungskreditvergabe
14
Konzeptionalisierung des Entscheidungsproblems
18
Schlussbemerkungen und Ausblick
54

Other editions - View all

Common terms and phrases

Akute Altengagement Alternative Finanzierungsformen aufgrund Ausfallrisiko Auswertung Basel Berger Strategy Consultants Besicherung Besonderheiten von Sanierungskrediten bestehen bewertet bisheriges Engagement Böckenförde 1996 Branche CDAX Charakteristika und Besonderheiten Creditreform Deutsche Bank Distressed Debt Investing Eigene Abbildung Eigenkapital Eigenkapitalersatz Einigkeit im Bankenpool Entscheidungsproblem Equity Kicker Ergebnisse Experteninterviews Finanzierung finanzwirtschaftliche finanzwirtschaftliche Maßnahme Fremdkapital FTSE Gesellschafterstruktur gewährt Gläubiger Gläubigerstruktur Gründe für Kreditgewährung Gründe für Nicht-Gewährung Gruppe B Gruppe Haftungsrisiken häufig hierzu Höhe Informationsasymmetrien Insolvenz Insolvenzordnung Insolvenzverschleppung Kapitel Kraus/Gless Kredit Kreditengagement Kreditinstituten Kreditsicherheiten Kreditversicherer Krise Krisenbewältigung Krisensituation Krisenunternehmen Kudla Lafrenz Liquidität Liquiditätskrise Makroökonomisches Makroökonomisches Umfeld Management Mezzanine Mezzanine-Kapital möglich operative Parameter Praxis Problem Probleme Prozent Qualität der Geschäftsleitung Qualitative Entscheidungsparameter Relativer Kapitalbedarf Relevanz Restrukturierungsfinanzierung Restrukturierungskonzept Risiken Roland Berger Roland Berger Strategy Sanierungs Sanierungsfähigkeit Sanierungskredit Sanierungskreditgeber Sanierungskreditvergabe Sanierungswürdigkeit schlecht siehe somit sowie Stichprobe Strategische Syndizierung Szenario Umsetzungscontrolling und/oder Unternehmen der Gruppe Unternehmenskrisen Verschuldungsgrad XXX Position Zukunft Zusammenfassung Telefoninterview Experte zusätzlicher Kreditvergabe Zustand des Kerngeschäfts

Bibliographic information