Satzpaarbasierte Wortschatzarbeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 114 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Anglistik - Sonstiges, Note: 1,0, Universitat Osnabruck, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Masterarbeit zur kontrastiven, korpusbasierten Wortschatzarbeit anhand von Satzpaaren, Abstract: Polonius: What do you read, my lord? Hamlet: Words, words, words. (Hamlet, Act 2, Sc. 2) Worter machen fur sich betrachtet sicherlich noch keine Sprache aus; jedoch besteht eine sprachliche Mitteilung, egal welcher Art, immer aus Worten. Daher ist der Erwerb eines ausreichenden Wortschatzes fur Lerner einer Fremdsprache (L2) unverzichtbar. Ludewig [2011] betont diesbezuglich, dass die deutsche Sprache im Gegensatz zum Englischen, zwischen zwei Pluralen von Wort" unterscheidet: die Worter und die Worte. Worter" steht fur eine Ansammlung von Einzelwortern. Daher heisst es beispielsweise: Die Dudenreaktion ist standig auf der Suche nach neuen Wortern, die sie dann bei einer Aktualisierung in ein Worterbuch aufnimmt." Im Gegensatz dazu konnen Worte" als Ausdrucke betrachtet werden, die aus einer Verknupfung mehrerer Worter (z.B. einen Apfel essen"), aus Kollokationen (z.B. eine Rede halten" siehe 2.1.3) oder gar aus ganzen Satzen bestehen (z.B. Aus seinen Augen sprach der blanke Hass."). Elektronische Worterbucher unterscheiden hau g zwischen einer Stichwortsuche und einer Beispiel- und Idiomsuche. Wahrend die Stichwortsuche auf die Suche von Wortern fokussiert, ruckt die Beispiel- und Idiomsuche Worte in den Mittelpunkt. In der Beispielsuche des elektronischen Worterbuches CASIO EW-G6000C lassen sich bei der deutsch-englischen Suche nach Worte" und Worten" 18 bzw. 14 Beispielsatze nden (siehe Abbildung 1.1). Wiederholt man den Vorgang mit dem Suchwort Worter" bzw. Wortern," wird jedoch kein einziges Beispiel gefunden (siehe Abbildung 1.2). Ist auch nach jahrzehntelanger Forschung keine empirisch begrundete Methode fur einen optimalen Wortschatzerwerb bestatigt worden [Takac 2008], so zeigt schon die Hau gkeitsverteilun
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Wie werden Wörter gelernt und gelehrt?
7
Womit beschäftigt sich die Korpuslinguistik?
29
Fazit und Ausblick
77
63
90
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Annotation aufgeführt aufgezeigt Ausgangssprache Auszug aus Linguee-Suche authentischen Bedeutung Beispiel Beispielsätze Beispielsuche des CASIO beispielsweise britische Englisch Camden Market CASIO EX-word EW-G6000C Computerlinguisten Corpus Linguistics daher Dictionary direkt discourse items eher Einsatz einzelner Wörter elektronischen Wörterbuches Englischunterricht English enthalten Entsprechung Erlernen erste folgenden Fremdsprache Fremdsprachenerwerbs Fremdsprachenunterricht Generativen Grammatik gesprochene Sprache Grammatik grammatikalische großen häufig heavy Hilfe hilfreich ICAME Informationen Internet jeweils Kollokationen Konkordanz könnte Kontext kontextuelle kontrastive Darstellung Korpus korpusbasierte Korpusdaten Korpuslinguistik L2-Lerner lack Language Leech Lehrwerken Lernens anhand Lernerkorpora lexikalische Linguee Linguisten Ludewig Manchester United McCarthy McEnery und Wilson Mehrwortausdrücke Mehrwortverbindungen mentalen Lexikon Millionen Wörtern möglich monolingualen Mukherjee 2009 Muttersprache paralleler Korpora Parsing pay a compliment Sätze satzpaarbasierte Ansatz satzpaarbasierten Lernens satzpaarbasierten Wortschatzarbeit Satzpaaren siehe Abschnitt 2.1.3 somit Sprachgebrauch sprachliche Sprachproduktion Substantiv Suchergebnisse Suchwort Syntaxbaumes Tagging Texte Touchstone tough Translation Memory Übersetzung Übungen Unit unterschieden untersucht Verb Verbindungen verschiedenen viele Vokabeltrainer Wortschatz Wortverbindungen Zielsprache Zudem zunächst zwei

Bibliographic information