Scaling Social Impact: Der Open-Innovation-Ansatz bei Nonprofit-Organisationen

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 27, 2009 - Business & Economics - 68 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,30, Zeppelin University Friedrichshafen (Corporate Management & Economics), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Ausarbeitung befasst sich mit "Scaling Social Impact"-Ansätzen bei Nonprofit-Organisationen. Der "Open-Innovation"-Ansatz, der bislang vor allem bei privatwirtschaftlichen Unternehmen Berücksichtigung fand, wird im Kontext dieser Untersuchung auf die spezifische Form von Nonprofit-Organisationen angewandt. Geprüft wird dabei, inwieweit dieser Ansatz einerseits auf Nonprofit-Organisationen übertragbar ist, andererseits als neuartige "Scaling"-Strategie zur Anwendung kommen könnte. Die Untersuchungsgrundlage dieser Ausarbeitung baut auf den spezifischen Charakteristika von Nonprofit-Organisationen und den aus bestehenden "Scaling"-Strategien herausgearbeiteten Anforderungskriterien an neue "Scaling"-Ansätze auf. Die theoretisch abgeleiteten Befunde zeigen hierbei, dass der "Open-Innovation"-Ansatz trotz seines privatwirtschaftlichen Ursprungs generell auf Nonprofit-Organisationen übertragbar ist und unter Berücksichtigung von bestimmten Umsetzungsfaktoren zudem als adäquate "Scaling"-Strategie angesehen werden kann. Insofern erweist sich der "Open-Innovation"-Ansatz gegenüber bestehenden "Scaling"-Strategien als eine erfolgsversprechende Alternative, die im Hinblick auf die Ausgestaltung im Sinne eines fundierten Handlungsrahmens zukünftig noch genauer zu untersuchen wäre.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
III
IV
V

Other editions - View all

Common terms and phrases

adäquat Adoption bzw Aktivitäten andererseits Anforderungen Anhang Ansätze Anspruchsgruppen aufgrund Ausarbeitung Außenwelt Ausweitung des Social bedingt bspw Chesbrough 2006a Closed-Innovation-Ansatz Comparative Nonprofit Sector deep Dees/Emerson/Economy 2002 Dienstleistungen Duke University einerseits einhergehenden Entwicklung erfolgreichen Programme erreichte Social Impact externe Akteure finanziellen Folglich Franchising generierten Geschäftsmodelle gesellschaftliche gleichzeitig grundlegenden Güter bzw H. W. Chesbrough Handlungsrahmen Herausforderungen hierbei hierzu Hopkins Comparative Nonprofit Hrsg Informationen innovationsorientierte insbesondere Insofern Insolvenz Interaktionen Interaktionspartner interne Johns Hopkins Comparative Kernprozesse Kollektivgüter Kommerzialisierung Konzeption Kreislauflogik Kriterien Kriterium Kunden Kundenintegration Lernkurveneffekte Management Markt Marktversagen Möglichkeiten müssen nachhaltig neuere Scaling“-Ansätze Nonprofit-Bereich Nonprofit-Mutterorganisation notwendigen öffentliche Güter Open Open-Innovation Open-Innovation-Ansatzes Open-Innovation“-Konzeptionen Organisationen Piller primär Problemfelder Prozess Reichwald Reichwald/Piller 2006 Replikation repliziert Ressourcen resultiert Salamon sämtliche Scaling deep Scaling out Scaling Social Impact Scaling-deep Scaling“-Strategien Social Entrepreneurship sowie soziale Wirkung spezifischen Spin-Offs Strategien Tiebel Übertragbarkeit umgesetzt Umsetzung Verbesserungen und Innovationen viele Nonprofit-Organisationen vielfältigen Vielmehr Wertschöpfung wirtschaftlichen Wissen zielführend zudem zunehmend Zusammenhang

Bibliographic information