Schönheit als Karrierekapital: Das weibliche Schönheitsideal der Karrierefrau in den Medien

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 16, 2012 - Business & Economics - 298 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist Ziel dieser Arbeit, den Einfluss der Medien auf das (Selbst)Bild von Frauen im Hinblick auf ihre Karriere zu untersuchen. Welche Rolle spielen die in der Werbung konstatierten Bilder und wie befolgen Frauen diese normativen Vorgaben? Des Weiteren muss gefragt werden, welche (möglicherweise problematischen) Aus-wirkungen diese Bilder in der Gesellschaft haben und wie diesen (eventuell) entgegengewirkt werden kann? Außerdem muss nach Urhebern der genannten Ideologien und Diskurse, sowie nach deren Beweggründen gefragt werden, durch welche das (Selbst)Bild von Frauen, wie in zahlreichen Studien und Erhebungen aufgezeigt werden konnte, stark beeinträchtigt ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
8
Neumayer
16
Werbung
18
Schönheit
37
Karrierefrau in den Medien
46
Werbung Schönheitsideale
61
Kriterien postmoderner Schönheit
81
Schönheit als soziales Kapital
110
Empirie
138
Ergebnisse
175
Konklusion Fazit
195
Fakultät für Kulturwissenschaften
204

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung abgebildet AIDA-Modell Alpha-Tier Analyse Anzeige Assoziationen attraktive Frau Attraktivitätsforschung aufgrund beruflichen Erfolg Bild Bildkomposition dominante Bildelemente Blickrichtung direkt Frau Bourdieu Codes Schönheit Degele Demnach denotative Ebene Diskurse Drolshagen dunkel Kleidung eigenen Körpers Eigenschaften eingesetzt Emanzipation emanzipierte Frau Faktoren Farben Firmenlogo Fitness Frau als Produkt Frauenzeitschriften Gesellschaft Gestaltbarkeit des Körpers gezielt Haltung stehend Blickrichtung Herstellung von Schönheit heteronormativen Hinblick hinsichtlich Hypothese Ideal Jugendlichkeit Kapitel Karriere Karrierefrau Karrierefrau Kriterien Kategorien Produktgruppe Kosmetik Käuflichkeit von Schönheit Konnotationen Körpergestaltung körperliche Attraktivität Kriterien nach Goffman Linguistische & denotative Macht medialen Medien Medienwirkungsforschung Modell modernen Nina Degele ökonomisches Kapital Personen Posch postmodernen Produktgruppe Kosmetik Umgebung Renz Rezipientinnen Rhetorik des Bildes Rituale der Unterordnung Roland Barthes Rollenstereotypisierung der Frau schlanker Schlankheit Schmerl Schönheitschirurgie Schönheitsideal Schönheitsindustrie Schönheitsoperationen selbstbewusste Sexappeal sodass somit sowie soziale sportlich-aktive Frau Stimulus-Response-Modell Technologien unsere verbunden Verlag weibliche Berührung weiblicher Schönheit Werbeanzeigen Werbebilder Werbewirkung Werbung wodurch Wolak Zeitschriften zentralen Zulässiges Ausweichen Zusammenhang

Bibliographic information