Schadensersatz

Front Cover
Mohr Siebeck, 2003 - Law - 826 pages
0 Reviews
Wie das gesamte Handbuch des Schuldrechts ist auch dieser Band uber das Schadensrecht gleichermassen fur Theorie und Praxis bestimmt. Er enthalt eine Auseinandersetzung mit der einschlagigen Rechtsliteratur und bietet einen detaillierten Uberblick uber die hochstrichterliche Rechtsprechung und uber die z.T. uneinheitliche Rechtsprechung der Instanzgerichte.Die seit der zweiten Auflage (1990) eingetretene Rechtsentwicklung erforderte eine eingehende Neubearbeitung. Diese beruht auf den Wandlungen in der Rechtsprechung, auf der seit 1990 erschienenen, stark angeschwollenen Rechtsliteratur und vor allem auf den inzwischen in Kraft getretenen Reformgesetzen, insbesondere dem Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts, dem Zweiten Gesetz zur Anderung schadensersatzrechtlicher Vorschriften und einigen fur den Schadensregress bedeutsamen Neuerungen im Sozialversicherungsrecht. Von diesen Entwicklungen sind samtliche Teilgebiete des Schadensrechts betroffen, in besonderem Masse das Arzt- und Produkthaftungsrecht, das Recht des Kraftfahrzeugverkehrs, Regressprobleme und der Ersatz fur immaterielle Schaden. Aus Rezensionen zur 2. Auflage: In der von Gernhuber herausgegebenen vorzuglichen Reihe 'Handbuch des Schuldrechts in Einzeldarstellungen' ist mit dem Buch von Lange zum Recht des Schadensersatzes in 2. Auflage ein Werk (...) erschienen, das seinesgleichen an wissenschaftlich vertiefender und zugleich rechtspraktisch zuverlassiger, im Detail unterrichtender Darstellung der Rechtsprobleme bei der Abwehr von Schadensfallen sucht. (...) Aber nicht nur hier vermag Lange leicht lesbar und verstandlich, nahezu glanzvoll, nicht nur die Suche nach den Argumenten, sondern zugleich nach den - wesentlichen - Prajudizien zum Ziel zu fuhren. Fur die Schadensbearbeitung ist sein (...) Handbuch ein in allen Zweifelsfragen sehr nutzlicher, fur die Rechtsprechung gewiss ein unverzichtbarer Ratgeber.Roland Rixecker in Gemeinsames Ministerialblatt Saarland Nr. 1 (1991) S. 24 Damages. 3rd revised edition. Similar to the entire andbook of the Law of Obligations, this volume on the law of damages is intended equally for theory and practice. It deals with the relevant legal literature and provides, in a critical acknowledgement, a detailed survey of the decisions by the supreme court and of the partially differing decisions handed down by the lower courts. By putting the individual problems into a systematic and dogmatic context, the authors show that they are particularly interested in counteracting a deterioration of the law of damages.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Stand Entwicklungstendenzen Leitgedanken
1
Struktur Funktionen und Leitgedanken des Schadensersatzrechts
9
Rechtseinheit und Sonderrecht
17
rungen
23
U Abweichende Begriffsbestimmungen
29
Schadenseintritt und zeitliche Grenzen der Schadensberechnung
44
Formen des Schadens
50
Positiver Schaden und entgangener Gewinn
57
Der Ersatz des entgangenen Gewinns
341
Konkrete und abstrakte Schadensberechnung
353
Schadensersatz und Steuerrecht
363
Einzelprobleme
378
Der Ersatz des immateriellen Schadens
423
Der Schmerzensgeldanspruch
431
Der Kreis der Ersatzberechtigten Drittschadensliquidation
455
Gesetzliche Erweiterungen des Kreises der Ersatzberechtigten
461

Weitere Einteilungen
67
3 Die Schadenszurechnung
74
Ältere Theorien
82
Grenzen des Anwendungsbereichs der Adäquanztheorie
94
Schutzzweck und subjektiver Tatbestand 1189 Schutz
127
Kausalität der Unterlassung
153
4 Hypothetische Schadensentwicklung und rechtmäßiges
180
Hypothetische Schädigungen und adäquater
186
Beweislast
198
5 Art und Weise der Ersatzleistung
212
Begriff und Inhalt des Herstellungsanspruchs gem 249 I
218
Der Anspruch auf den zur Wiederherstellung erforderlichen
225
Fristensetzung durch den Gläubiger gem 250
233
Das Wahlrecht des Ersatzpflichtigen gem 251 II
241
Die Schadensberechnung bei Vermögensschäden
248
Der merkantile Minderwert
264
Vorsorgeaufwendungen Aufwendungen zur Schadensbeseitigung
295
Personenschäden
307
für Dritte
482
tung der Zuordnung 487 3 Abzug neu für alt 487 4 Hypothetische Ursa
488
Vorteile ohne Zutun des Geschädigten oder eines Dritten
502
Leistungen aus einer privaten Versicherung
520
Leistungen nach den Beamtengesetzen
527
Mitverschulden Mitverursachung und andere
534
Mitwirkendes Verschulden
549
Ursächlichkeit von Mitverschulden und mitwirkenden Betriebs
561
Die Verpflichtung zur Abwendung und zur Minderung
577
Die Einstandspflicht für Hilfspersonen und für gesetzliche Vertreter
592
Folgen der Mitverantwortung
610
Schadensabwägung gegenüber mehreren Ersatzpflichtigen
628
gen
650
Gefälligkeitsverhältnisse
658
Der Schadensregress
668
Der Anwendungsbereich des 255
676
B Ansprüche des zum Schadensersatz Verpflichteten gem 255
686
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2003)

Hermann Lange, Geboren 1922; 1944 Promotion in Leipzig; 1953 Habilitation in Freiburg i. Br.; Professor emeritus in Tubingen.Gottfried Schiemann, Geboren 1943; 1972 Promotion in Hamburg; 1979 Habilitation in Munchen; Professor in Tubingen.

Bibliographic information