Schallschutz bei Musikern gemäß der neuen EU-Richtlinie 2003/10/EG

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 17, 2010 - Business & Economics - 10 pages
0 Reviews
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Arbeitswissenschaft / Ergonomie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Schallschutz bei Musikern gemäß der neuen EURichtlinie 2003/10/EG Im Februar 2008 treten mit einer entsprechenden Verordnung, welche die UVV „Lärm“ aus dem Jahre 1997 ablöst, schärfere Grenzwerte für die Schallbelastung auch an Musiker- Arbeitsplätzen in Kraft. Es wird deshalb ein bereits vielfach bewährtes alternatives raumakustisches Konzept vorgeschlagen, welches den umgebenden Raum breitbandig (besonders zu den tiefen Frequenzen hin) absorbierend gestaltet. Dies schafft eine höhere akustische Transparenz, die besseres Ensemblespiel mit weniger Kraftaufwand ermöglicht und – bei entsprechend rücksichtsvoller Intonation aller Musiker und verantwortungsvollem Dirigat insbesondere während der Probenarbeit – die erforderliche Pegelminderung realisierbar macht, ohne das künstlerische Ergebnis zu schmälern. Die neue EU-Richtlinie fordert einen strengeren Schutz auch der Ohren von Musikern an ihren Arbeitsplätzen. Mit Hilfe einer neuartigen baulichen Konditionierung der Räume zum Proben, Darbieten, Unterrichten und Üben von Musik sowie mit organisatorischen Maßnahmen können die hier herrschenden Expositionspegel zwischen 85 und 95 dB(A) um 5 bis 10 dB(A) gesenkt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information