Schloss Runkelstein - Geschichte der Burg und Betrachtung der Bildprogramme des Westpalas

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Institut fur deutsche Philologie, Mediavistik), Veranstaltung: Proseminar, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Arbeit befasse ich mich mit Schloss Runkelstein, das im 13. Jahrhundert bei Bozen erbaut wurde. Hauptuntersuchungsgegenstand sind dabei die Bildprogramme des Westpalas. Die Fresken dieses Gebaudes sind sehr interessant, da sich aus ihnen eine gute Darstellung des Alltagslebens und der Vergnugungen der hofischen Gesellschaft im Mittelalter ergibt. Als Literatur dient vor allem der Ausstellungskatalog aus dem Jahr 2000. Mit dem Westpalas beschaftigt sich besonders der Aufsatz von Christina Domanski und Margit Krenn . Aber auch altere Forschungsliteratur wird hinzugezogen, hier vor allem die Werke von Nicolo Rasmo und Otto Ritter von Lutterotti. An den entsprechenden Stellen wird auch immer wieder auf weiterfuhrende Spezialliteratur verwiesen. Die Arbeit ist in zwei grosse Abschnitte gegliedert. Der erste Teil soll einen Uberblick uber Schloss Runkelstein geben und dabei vor allem auf die lange Geschichte des Schlosses aufzeigen. Es wird auch auf die Bedeutung eingegangen, die die Gebruder Vintler fur die Wandmalereien hatten. Im zweiten Teil werden dann die Uberreste des Bildprogramms des Westpalas untersucht. Zuerst wird auf die Besonderheiten der Bildprogramme des Westpalas hingewiesen und dabei der Zusammenhang mit der Geschichte der Familie Vintler aufgezeigt. Bei der Betrachtung der Wandmalereien wird mit dem Saal der Ritter" im Erdgeschoss begonnen werden. Im ersten Stock finden sich dann zwei Raume von denen sich der eine in das Wappenzimmer" und die Kammer der Ritterspiele" aufteilt. Der andere Raum in dieser Etage wird die Badestube" genannt. Sein Erhaltungszustand ist besonders gut. Der zweite Stock, der erst unter den Vintlern erbaut wurde, teilt sich"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information