Schnelleinstieg Finanzmanagement und Liquiditätssteuerung - mit Arbeitshilfen online: Planung des Kapitalbedarfs und Sicherung der Zahlungsfähigkeit

Front Cover
Haufe-Lexware, Feb 8, 2013 - Business & Economics - 296 pages
0 Reviews
Diese leicht verständliche Einführung hilft Ihnen dabei, den Kapitalbedarf Ihres Unternehmens zu ermitteln und die Finanzierung zu sichern. Nutzen Sie Expertenwissen, um Ihr Rating und Ihre Position in Gesprächen mit Banken und Kapitalgebern zu verbessern. Das Buch ist ein idealer Begleiter, um alle Anforderungen einer verantwortungsbewussten Financial Due Diligence zu erfüllen. Optimieren Sie Ihre Finanzplanung und senken Sie die Kapitalkosten, um dauerhaft eine solide finanzielle Basis zu schaffen.INHALTE:- Alles Wichtige zu Grundlagenthemen wie Eigen- und Fremdfinanzierung.- Ermittlung des Kapitalbedarfs und seine Finanzierung.- So funktionieren Liquiditätssteuerung und systematische Finanzplanung.- Einfache Umsetzung durch Erläuterungen an einem Fallbeispiel.ARBEITSHILFEN ONLINE:- Excel-Rechner für die Finanzplanung, Checklisten und Gesetze.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlagen
9
1 Die Finanzierung eines Unternehmens
11
2 Blickwinkel der Unternehmensfinanzierung
27
3 Wesentliche Grundbegriffe
33
4 Eigenkapital und seine Eigenschaften
48
5 Fremdkapital und seine Eigenschaften
71
Planung und Steuerung der Unternehmensfinanzen
103
6 Finanzwirtschaftliche Zielsetzungen
105
10 Zusammenfassende Planungsaktivitäten
208
11 Vereinfachter Planungsansatz
216
Planung und Sicherung der Liquidität
227
12 Liquidität als Unternehmensziel
229
13 Der Cashflow als Basis der Finanzmittelplanung
235
14 Planung der Liquidität
256
15 Komplexe Finanz und Cashflowplanung am Beispiel
275
16 CashManagementSysteme
282

7 Finanzpolitik und Finanzmanagement
122
8 Planung des langfristigen Kapitalbedarfs
148
9 Planung der Finanzierungsquellen
185

Other editions - View all

Common terms and phrases

abhängig Abschreibungen ACHTUNG Aktien Aktiengesellschaft allerdings Anlagevermögen Anleihen Anteil Aufwand ausgeschüttet Auszahlungen Bank BEISPIEL beispielsweise benötigt bereits Bestand besteht bestimmte Betrag Betriebsleistung betriebsnotwendigem betriebsnotwendigem Vermögen Bilanz bilanzielle Bilanzsumme Cashflow Demzufolge deutlich durchschnittliche Eigenkapital Eigenkapitalgeber Eigentümer Einzahlungen entsprechende erfolgt erforderlich Erhöhung erst erwirtschaftet Fall finanziellen finanziert Finanzierung Finanzierungsquellen Finanzintermediäre Finanzmanagement Finanzplanung finden folgenden Forderungen Form Fremdkapital Fremdkapitalgeber geht Geld geplant Gesellschafter Gewinn Gewinnrücklagen Gewinnvortrag gibt Gläubiger Größen grundsätzlich Grundschuld handelt Höhe Insolvenz Investitionen Jahr Jahresüberschuss Kapital Kapitalbedarf Kapitalbindung Kapitalerhöhung Kapitalgeber Kennzahl Konto Kontokorrentkredit Kosten Kredit Kreditinstitut Kreditvertrag kurzfristig langfristig Laufzeit lich Lieferungen und Leistungen liquiden Liquidität Liquiditätsplanung Management Markt möglich muss operativen Cashflow Personengesellschaften Planung Produkte Prozent Prozesse Reagibilität Rechnung Regel Rendite Risiko Rücklagen Rückstellungen Rückzahlung Sachanlagen sinnvoll sollte steht Steuern Summe tatsächlich Teil TIPP Umlaufvermögen Umsatz Unternehmen unterschiedliche Variable verbunden Verfügung Verkauf Verlustrechnung Vermögen Vermögensgegenstände Vermögenswerte Vorräte Wert wieder wirtschaftlichen Working Capital Zahlungen Zahlungsziel Ziele Zinsen Zinssatz Zusammenhang

About the author (2013)

Prof. Dr. Helmut Geyer ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Jena. Darüber hinaus wirkt er als Dozent an der Bankakademie Frankfurt/ Main in den Fachgebieten Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und International Finance. Zuvor war er viele Jahre für deutsche Großbanken in der Firmenkundenfinanzierung tätig.

Bibliographic information