Schnittstellenkommunikation im Krankenhaus: Kommunikationsprobleme zwischen Medizin und Ökonomie

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 96 pages
0 Reviews
Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Rheinisch-Westfalische Technische Hochschule Aachen, 47 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts in einem strukturellen Wandel. Um ihre wirtschaftliche Existenz zu sichern, mussen sie sich zunehmend den Gesetzen der freien Marktwirtschaft nahern und ihre Dienstleistungen am Patienten effektiv und effizient, dabei nachhaltig qualitativ hochwertig erbringen, um dem wachsenden Konkurrenzdruck standhalten und den wirtschaftlichen Zwangen nachkommen zu konnen. Je komplexer die unternehmerischen Prozesse im Rahmen von Rationalisierungsmassnahmen geworden sind, desto unabdinglicher wurden eine adaquate Ubermittlung von Informationen, der Dialog zwischen Unternehmensleitung und Belegschaft und der Mitarbeiter untereinander sowie eine gemeinsame Zielvereinbarung. Die Kommunikation ist dabei ein entscheidendes, strategisch ausgerichtetes Fuhrungsinstrument, welches essentiell fur die Etablierung neuer Strukturen ist. Das einleitende Kapitel der Arbeit hat die Funktion, sowohl die Ursache fur die standig wachsende Bedeutung des Dialoges an der Schnittstelle zwischen Medizin und Verwaltung aus okonomischer und politischer Perspektive zu erlautern als auch massgebende soziale und personale Kontextfaktoren vorzustellen, die Einfluss auf das kommunikative Handeln im Rahmen dieser spezielle Gesprachssituation haben. Das folgende Kapitel schafft die kommunikationstheoretischen Grundlagen fur die konkrete empirische Arbeit. Der Fokus liegt hier auf der Vorstellung relevanter Literatur und eigener Ausfuhrungen in Bezug auf die Kommunikation zwischen Experte und Laie im Kontext der Schnittstellenkommunikation im Krankenhaus. Die Divergenz der Perspektiven ist dabei ebenso von Bedeutung, wie die Verwendung individueller Fachsprachen, die fur den Laien ein Verstandnisproblem nach sich ziehen kann, wenn der E"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Kommunikation im Krankenhaus
21
Empirischer Teil
41
Literaturverzeichnis
84
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

adäquate Adressaten ähm Akteure Alan Hansen Alltagsbezug Arzt ärztlichen Aspekt Aufgabe aufgrund Ausführungen ausreichend Äußerung Bedeutung befragten Mediziner Berufsgruppen besteht bestimmte Beteiligten Beziehungsebene Bezug Budgetberatung Budgetberatungsgespräche Change Management derartige Dialog Disziplinen divergierenden effizient empirischen Teil entscheidende Experte und Laie Experten-Laien-Kommunikation fachfremden fachspezifischen Fachsprachen Fachwissen Fallpauschalen und Sonderentgelte Gespräche Gesundheitsstrukturgesetz Gesundheitswesens Gülich häufig hinaus Informationen insbesondere institutionelle Interaktion Interaktionspartner Interaktionsprozessen interdisziplinäre Kommunikation Interessen Kapitel Klinik Kommunikation zwischen Experte Kommunikationspartner Kommunikationsprobleme Kommunikationsprozessen Kommunikationssituation Kommunikationsstörungen kommunikationswissenschaftliche kommunikative Handeln kommunikative Verhalten kommunikativen Anforderungen kommunikativen Barrieren komplexer Kooperation Krankenhausbetrieb Laien Lauterburg leitenden Mediziner Nr.2 Medizinern und Ökonomen medizinischen Bereich modernen Krankenhaus möglich muss notwendig Ökonomie und Medizin Organisation organisationalen Kontext parasprachliche Patienten Personen Perspektiven Perspektivendivergenzen Pflegesätze Probleme Prozess Rahmen relevant Ressourcenverschwendungen Rolle soll soziale Sprache sprachliche stellen Störungen der Kommunikation Strategien Strukturen Tatsache Theis theoretischen Transkript Mediziner Transkript Ökonom universitären unterschiedlichen Ursache Veränderungsprozesse Veranschaulichungsverfahren verschiedene Verständigung Verständnis Verständnisprobleme verstehen Verwendung wichtige wirtschaftliche Wissen Wissenstransformation

Bibliographic information