Schreiben in Deutsch als Erst- und als Zweitsprache in der Schule

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Universitat Hildesheim (Stiftung), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Schreiben in der Erst- und Zweitsprache stellt einen wesentlichen Teilaspekt des Deutschunterrichts dar. Diesem Aspekt wurde bis jetzt jedoch in einer Sprach-heterogenen Schuler-Klientel an den meisten Schulen zu wenig Beachtung geschenkt (vgl. Griesshaber. 2008: 228). Wahrend eines Schulpraktikums in einem Deutsch B-Kurs, mit vielen Schulern nicht deutscher Herkunftssprache (ndH), fragte ich mich, wie der Deutschregelunterricht auch diesen Schulern gerecht werden konnte? Besonders im Bereich des Schreibens traten in der Klasse eklatante Mangel auf, die sich von den DaE-Schulern (Deutsch als Erstsprache) zum Teil erheblich unterschieden. Die Ausbildung einer Schreibkompetenz spielt fur den Erfolg der Schuler in ihrer Schul- und spateren Berufslaufbahn, sowie zur Bewaltigung ihrer Gegenwart und Zukunft eine weitreichende Schlusselrolle (vgl. Griesshaber 2008:226). 1. Welche Bedeutung kann dieser Schlusselkompetenz zugemessen werden im Kontext sprachheterogener Schulklassen? 2. Welche typischen Schreibschwierigkeiten treten bei Schulern auf, die Deutsch als Zweitsprache erwerben und lernen? 3. Auf welche Weise konnen Schuler mit Deutsch als Zweitsprache in dem Schreibprozess systematisch und effizient im Deutschregelunterricht gefordert werden?"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ahrenholz akademische Texte Akkusativ Angeln Binnendifferenzierung CALP-Kompetenz Chlosta Clustering Cummis DaE-Schüler Dativ DaZ-Lerner DaZ-Schreiber DaZ-Schüler DELWXV³ Deutsch als Erstsprache Deutsch als Zweitsprache Deutsche Sprache deutscher Herkunftssprache Deutschregelunterricht Deutschunterricht Erlernen Erschließen neuer grammatischer Erwerb Erwerbssequenzen fährt ans Meer Förderdiagnostik Fördermaßnahmen Förderung der sprachlichen Fragelawine Frau Karsten fährt geschriebene Text grammtische Grießhaber GRIN Verlag Hausarbeit Huneke u.W. Steining Huneke/Steinig 2000 Infinitiv Kapitel 3.1 Karsten fährt ans Kasus Kniffka Kohäsionselemente Konferenzmethode Konnektoren Kontext konzeptionell schriftlichen konzeptionell-schriftlichen Langzeitgedächtnis Lerner z.B. Lernersprache Literacy-Erfahrungen LQ GHU ODVVH modifizierte Modell neuer grammatischer Regeln Nominativ Planen und Versprachlichen Rahmen des Aufgabenumfeldes regelmäßiger Konjugationen Regelunterricht Schlüsselkompetenz Schreibdidaktik Schreiben in Deutsch Schreibintention Schreibkompetenz Schreibprozess schreibschwächere Schüler Schule GRIN Schüler gerecht Schüler mit Migrationshintergrund Schüler nicht deutscher Selinker sprach-heterogenen Sprache Sprachlevel sprachliche Mittel Steffen Schulze Schreiben Storch Strategien syntaktisch komplexe Sätze Synthese-Übungen textkonstituierende Elemente Textproduktion Textsorten Theorie typische Schreibschwierigkeiten Übung unverbundenen Einzelsätzen vorgegeben Wolgemuth wollen wir essen Zusammenhang Zweitspracherwerb

Bibliographic information