Schriftstellertagebücher: Heinrich Bölls "Irisches Tagebuch"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universitat Trier, Veranstaltung: Seminar: "Schriftstellertagebucher," Sprache: Deutsch, Abstract: Schriftstellertagebucher sind biographische Selbstzeugnisse der besonderen Art; sie ermoglichen nicht nur einen tiefen Einblick in das Seelenleben und die Gedankenwelt ihrer Verfasser, sie machen moglicherweise auch die Arbeitsweise eines Schriftstellers transparent. Das "Irische Tagebuch" ist kein reines Schriftstellertagebuch, jedenfalls fallt es insofern aus der Reihe der Schriftstellertagebucher im eigentlichen Sinn heraus, als es keine Aufzeichnungen uber einen langeren Zeitraum hinweg enthalt, sondern nur den Zeitabschnitt einer Reise umfasst. In seiner Funktion als Reisebericht steht es damit in einer langen literarischen Tradition und stellt eine Sonderform des (Schriftsteller-) Tagebuchs dar. Dennoch sollte es, unter Verweis auf seinen Titel, moglich sein, formale Merkmale eines Tagebuchs im herkommlichen Sinne auch hier identifizieren zu konnen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitte Ähnlichkeiten herausgearbeitet akademische Texte Armut Aspekte des Reisens Ästhetik des Humanen Aufenthalte in Irland Aufzeichnungen Ausdrucksform Autor belanglos wie Reichtum besonders bestimmte bewohnbaren Sprache BLEICHER BOERNER Bölls Ästhetik Bölls Irisches Tagebuch bundesrepublikanischen Wirklichkeit Dampfers ging Dennoch Ehre noch Schande Eindrücke Einträge Episoden Ereignisse erkenntnisvermittelnde Perspektive Erlebnisse erlebt ersten erzählerischen Erzählhaltung Erzählungen oder Kurzgeschichten Europas soziale Ordnung fiktive Wirklichkeit Formfiktion Funktion des Tagebuches Gebundenheit gemachten Beobachtungen hervorgegangen gesellschaftlichen Selbstbewußtseins gibt GRIN Verlag Heimatlandes kontrastiert Heinrich Bölls Irisches hinaus Hinblick hörte und roch Ideenspeicher Improvisation Informationen Irlandaufenthalte JURGENSEN 1979 Kapitel Keltisch Kongruenz Land literarische Werk literarisches Programm Literatur Literaturwissenschaft Merkmale metaphorische Möglichkeit nahm Europas soziale notiert Ordnung andere Formen persönlichen privaten Provinzialismus publizistische Funktion Realität Reise gemachten Beobachtungen Reiseberichts Reiseliteratur Reisenden Reisetagebuch Schilderung des Alltäglichen Schreiber Schriftsteller Schriftstellertagebücher sieht Böll Sigmund Freud Sprache bringt STEPIEN subjektiv Subjektivität Tagebuch im herkömmlichen Tagebuchschreiber Thomas Mann Unterschiede oder Ähnlichkeiten Verfasser verschiedenen Vorfälle

Bibliographic information