Schrumpfende Städte in Deutschland: Stadtumbau in Bremen und Bitterfeld-Wolfen

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 27, 2011 - Science - 11 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Hausarbeit geht es um das dem Thema der Stadtschrumpfung. Das impliziert die Auseinandersetzung mit den grundlegenden Faktoren für Schrumpfungsprozesse, ihren Auswirkungen auf die Stadt und die Bevölkerung sowie den raumplanerischen Möglichkeiten, auf den Prozess zu reagieren. Ziel ist es, anhand von Beispielen – diese seien Bremen und Bitterfeld-Wolfen – einen Bogen zu spannen zwischen der bloßen Theorie der Stadtschrumpfung und konkreten Schrumpfungsprozessen sowie Fallbeispielen des darauf folgenden Stadtumbaus. Der Schwerpunkt der Ausarbeitung liegt auf der Analyse des Schrumpfungsprozesses und den Möglichkeiten der Reaktion. Hier wird vor allem auf die Pläne des Stadtumbau Ost sowie des Stadtumbau West eingegangen. Außerdem soll das Initiativprojekt „shrinking cities“ der Kulturstiftung des Bundes als Beispiel zur Auseinandersetzung mit der Thematik aufgezeigt werden. Abschließend werden die Ergebnisse im Fazit kurz zusammengefasst. Darüber hinaus soll ein Ausblick auf die Stadtentwicklung in Deutschland im 21 Jahrhundert erfolgen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

70er Jahren Abriss Abwanderung angepasst Arbeit in fremden Arbeitsplatzverlust aufgrund ausgewählten Städten Auswirkungen BAU UND STADTENTWICKLUNG Beispiel von Bitterfeld-Wolfen Beispiel von Bremen Bestandsentwicklung Bevölkerung Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsrückgang Bevölkerungsverluste Bitterfeld BULLINGER 2002 BUNDESINSTITUT FÜR BAU BUNDESMINISTERIUM FÜR VERKEHR Deindustrialisierung Deutschland diejenigen Städte Englischen shrinking cities enorme Faktoren Finanzierungsproblemen folglich Förderprogramme Stadtumbau Ost Freiflächen fremden Städten führen führt ganzen Stadtquartieren GATZWEILER Geburtenraten Geographische Rundschau 57 Gesamtbevölkerung Gründe Hausarbeit HEINEBERG Imageproblemen Industrie Industriestandort Insbesondere JURCZEK KILLISCH UND SIEDHOFF Konzepten leere Wohnungen Leerstand Maßnahmen Modell Nachfrage nach Wohnraum neuen Bundesländern Ost-West-Migration ostdeutsche Städte Ostdeutschland OSWALT perforierte Stadt Phänomen Stadtschrumpfung primäre Ursache Produktionsstätten Prognostiziert Projekt RAUMFORSCHUNG 2011 Raumforschung und Raumordnung Raumordnung 60 3-4 Raumplanerische Reaktionen Reaktionen auf Schrumpfungsprozesse Region Sachsen-Anhalt Schrumpfende Städte siehe Abbildung sinkende Bevölkerungszahlen sinkt somit SONNABEND 2010 sowie städtebaulichen Stadtschrumpfung betroffen Stadtumbau am Beispiel Stadtumbau West Strukturkrisen Strukturwandel Suburbanisierung TAUBMANN transformierten Stadt Umland Wachstum Wandel wirtschaftliche und demographische wirtschaftsstrukturellen Wohnqualität Ziel

Bibliographic information