Schutz der Menschenwürde: Inhalt und Reichweite

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 88 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Offentliches Recht / Staatsrecht / Grundrechte, Note: 17 Punkte, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Institut fur Politik und Offentliches Recht), Veranstaltung: Seminar zu aktuellen Fragen des Grundrechtsschutzes, 112 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit befasst sich mit den theoretischen Grundlagen der Menschenwurde, ihrer geschichtlichen Entwicklung und den wichtigsten Sachzusammenhangen des Art. 1 I GG. Daruber hinaus zeigt sie anhand einiger exemplarischer Falle, wie sich Inhalt und Reichweite der Menschenwurde im konkreten Einzelfall darstellen. Der Begriff der Menschenwurde ist seit Jahrhunderten immer wieder versuchsweise neu definiert worden, ohne dass sich dabei jemals eine eindeutige, zufriedenstellende Antwort ergeben hatte. Daran zeigt sich sehr deutlich, dass der Prozess der Interpretation der Normierung der Menschenwurde in Art. 1 I GG allein von der Ideengeschichte der Menschenwurde in den verschiedenen Zeitaltern und deren kultureller Entwicklung abhangig ist. Fur die Interpretation eines Rechtsbegriffs ist es unerlasslich, auch die wissenschaftlichen Hintergrunde des Bereiches zu berucksichtigen, aus dem der Begriff ursprunglich abgeleitet wurde - im Bezug auf die Menschenwurde geht es hier vor allem um die Philosophie. Auf Grund der sich in den verschiedenen Begriffsversuchen bundelnden philosophischen und theologischen Erkenntnisse uber den Menschen und seine Stellung in der Gesellschaft und auch uber sein Selbstverstandnis ist es auch heute noch nicht moglich, den Rechtsbegriff der Menschenwurde allgemein gultig zu zeichnen. Trotzdem ist es fur die Unantastbarkeit eines tragenden Konstitutionsprinzips wie der Menschenwurde unerlasslich, dass sich deren Inhalt und Ausmass bestimmen lasst. Sonst konnten die Garantien, die der Staat fur die Menschenwurde und deren Unantastbarkeit keinesfalls aufrecht erhalten werden - sie wurden regelmassig leerlaufen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information