Schweizerische Reformationsgeschichte, Volume 1

Front Cover
Matt, 1907 - Reformation - 1444 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 232 - Christus hat geredt: lerusalem wird von den Heiden zertreten, bis die Zeit der Nationen erfüllt wird. Ihr sehet die Heiden da! was wollen wir fechten, so wir sehen, dass Gott es änderst will?
Page 14 - ... Kämmerlin ze trägen und ze gehalten (aufzubewahren) hatte.» Bullinger schreibt: «Er verhofft, er wöllte mitt Predigen vil Nutzes schaffen und die Erkantnuss Christi under vil Völcker bringen. Dann Zwingli selbs bezügt, dass er hievor, alls anno 1516, ee dann yemandts noch üzid (etwas) von Doctor Luthern gehört, habe er angehept, das Evangelium zuo predigen. Das prediget er jetzund mit allem Flyss ouch zuo Einsidlen, und lert insonderheit Christu, den einigen Mittler, und nitt Mariam,...
Page 177 - Basel geredt, das st bi inen das drucken sölicher nüwen büechlin abstellen. Dann es ist zuo besorgen, wo man solichem nit dapfern widerstand tuon wurde, daß darus große vnruow vnd schad uferstan wurd.
Page 226 - Wann wir je nit meinen, das inen zuostat, das zuo endren, das vor alten ziten so ordenlich mit der ganzen christenheit beschlossen ist, mit geistlichen und weltlichen.
Page 110 - ... vil hübscher worten, so er brucht: „Ich bin in diser Statt Zürich bischof vnd Pfarrer vnd mir ist die seelsorg beoolen; ich han darum geschworen vnd die münch nit.
Page 55 - Zürich in sinen Händlen schickt, mit Bischoff Hugo, das er sich dappffer widerlegt, wie jetzund beschächen, den Römischen buoberven vnd verfürnussen.

Bibliographic information