Schweizerisches Bundesrecht: bd.: 3. t., 2. abschnitt., 3.-4. kapitel. 4. t. Einzelne gebiete der bundesverwaltung. 1. abschnitt. Das schweizerische wehrwesen. 2. abschnitt. Das finanzwesen der Eidgenossenschaft. 3. abschnitt. Das eidgenössische zollwesen. 4. abschnitt. Die bundesmonopole

Front Cover
K.J. Wyss, 1903 - Administrative law
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 287 - Art. 74. Stimmberechtigt bei Wahlen und Abstimmungen ist jeder Schweizer, der das 20. Altersjahr zurückgelegt hat und im übrigen nach der Gesetzgebung des Kantons, in welchem er seinen Wohnsitz hat, nicht vom Aktivbürgerrechte ausgeschlossen ist.
Page 160 - Den Kantonen, sowie dem Bunde bleibt vorbehalten, zur Handhabung der Ordnung und des öffentlichen Friedens unter den Angehörigen der verschiedenen Religionsgenossenschaften, sowie gegen Eingriffe kirchlicher Behörden in die Rechte der Bürger und des Staates, die geeigneten Maßnahmen zu treffen.
Page 160 - Haereticos, schismaticos, et rebelles eidem Domino nostro, vel successoribus praedictis, pro posse persequar, et impugnabo.
Page 711 - ... bestritten : a. aus dem Ertrag des Bundesvermögens ; b. aus dem Ertrag der schweizerischen Grenzzölle ; c. aus dem Ertrag der Post- und Telegraphenverwaltung ; d.
Page 711 - ... télégraphes; d) par le produit de la régale des poudres; e) par la moitié du produit brut de la taxe sur les exemptions militaires perçue par les cantons...
Page 209 - Der Orden der Jesuiten und die ihm affiliierten Gesellschaften dürfen in keinem Teile der Schweiz Aufnahme finden, und es ist ihren Gliedern jede Wirksamkeit in Kirche und Schule untersagt. Dieses Verbot kann durch Bundesbeschluß auch auf andere geistliche Orden ausgedehnt werden, deren Wirksamkeit staatsgefährlich ist oder den Frieden der Konfessionen stört.
Page 346 - Das Stimmrecht wird von jedem Schweizerbürger da ausgeübt. wo er als Ortsbürger oder als Niedergelassener oder Aufenthalter wohnt, hat bezüglich der Kantone Tessin und Genf zu Verhandlungen in der BVers.
Page 87 - Gewissensfreiheit gewahrt und die freie Ausübung gottesdienstlicher Handlungen innerhalb der Schranken der Sittlichkeit und der öffentlichen Ordnung für alle gesichert bleibe.
Page 826 - Das Wirtschaftswesen und der Kleinhandel mit geistigen Getränken, in dem Sinne, dass die Kantone auf dem Wege der Gesetzgebung die Ausübung des Wirtschaftsgewerbes und des Kleinhandels mit geistigen Getränken den durch das öffentliche Wohl geforderten Beschränkungen unterwerfen können.
Page 153 - Etsi multa luctuosa" vom 21. November 1873 aber enthält und erhebt gegen verschiedene, in der Schweiz zu Recht bestehende Behörden und von denselben nach ihren Befugnissen gefasste Beschlüsse unmittelbarste Anschuldigungen von ernstester Bedeutung. || Es kommt darin die Beschuldigung vor: das öffentlich gegebene Wort gebrochen...

Bibliographic information