Die Aristotelische Modaltheorie, Issue 16

Front Cover
de Gruyter, 1982 - Modality (Logic) - 486 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

absoluten Modus aktiven Aktivität Argumentation Aristotelischen Modaltheorie Aristotelischen Theorie Auffassung aufgrund Ausdruck Aussage Bedeutungen des Terminus Begriff des Möglichen beiden Bereich besitzt besteht bestimmt Bezug Definition der-Fall-Sein Differenz Doppelmöglichkeit drei elvai Energeia Ereignisse ersten Fall festgelegt Festlegung folgenden formale System Frage Gegebensein Gegenstand gegenwärtigen gemäß gilt Größe Grund handelt Hartmann Hilfsmodus Hintikka Homonymie implizieren impliziert Inhalt Intermodalgesetze Interpretation jeweils Kapitel komplementär ergänzten Kontingenten kontradiktorisch Kopula lediglich Lehre letzteren logischen Megarischen mittelbare Möglichkeit mittelbaren Realmodi mittelbaren Realprinzipien Modalbegriffe modalen Modallogik Modalurteile Modus der Möglichkeit Möglichkeitsbegriff muß nichtfestgelegtes Nichtseins nichtzeitgebundenen non-x Notwendigkeit offensichtlich ÖQe^ig öuvanig öuvaxöv Partialmöglichkeit Passus Position Prinzip Prinzipiat Prozeß rationalen Dynamis realen Welt Realmöglichkeit Realprin Realprinzipiation Realprinzipienarten reinen Modus Relation relationalen Modi Sachverhalt Satz Seienden Seinsmodi somit Stelle Syllogismus tatsächlich Termini Text Totalprinzip Ubers.d.Vf unmittelbaren Unmöglichkeit unserer Untersuchung Unterscheidung Unwirklichkeit Urteil Verhältnis voüg wechselseitigen Ausschluß weiteren wollen zeitgebundenen zipien Zs.d.Vf Zufälligkeit zukommt zukünftigen zunächst zureichendes Realprinzip zwei zweiten

References to this book

All Book Search results »

Bibliographic information