Sich vom Schmerz befreien: Spannungen abbauen - Ins Gleichgewicht kommen - Beschwerdefrei leben

Front Cover
Kösel-Verlag, Aug 26, 2010 - Health & Fitness - 208 pages
0 Reviews
Auch ohne Medikamente wieder schmerzfrei werden!

Wer Schmerzen hat, wünscht sich nichts mehr, als sie loszuwerden. Doch das klappt erst dann, wenn wir den Körper nicht als zu reparierende Maschine betrachten, sondern Schmerzen als Spannungsgeschehen begreifen, welches verstanden werden und in Balance kommen will. Schmerzen sind dann keine Schmerzen mehr! Ein grundlegendes, anschaulich geschriebenes Buch für jeden, der auf sanfte Weise sein Schmerzerleben positiv verändern möchte.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Sind Körper und Psyche eins?
Ein neurowissenschaftlicher Blick auf das Leben
Krankheit ist ein aktives Verhalten
Wie Stress krank macht
Subjektive Medizin auf die Kommunikation kommt es an
Ein Rätsel wird erforscht
Welche Rolle spielt die Psyche?
Schmerz und Muskelaktivität im Maschinenmodell
Leben ist Bewegung
Wie wir unsere Muskeln steuern
Schmerz und Muskelspannung
Wie Schmerz zum Problem wird
Die subjektive Welt des Schmerzes
Kommunikation über Muskelaktivität verbale Techniken
Kommunikation über Muskelaktivität manuelle Techniken
Die Methode ergibt sich aus dem Menschen

Schmerztherapie Schmerzen beseitigen
Keine Chance bei chronischen Schmerzen?

Other editions - View all

Common terms and phrases

aktives Verhalten Aktivitäten Angst Arthrose Bandscheiben bedeutet behandelt Behandlung Beispiel Belastungen Bereiche des Nervensystems bereits bestimmte Bewegung bewusst bio-elektrischen Biofeedback Buch chronischen Schmerzen diagnostiziert Emotionen Entspannung erst Feldenkrais Funktion Gedanken Gefühl Gehirn geht gesteuert gibt Gleichgewicht Großhirnrinde Grundlage heißt Herr Herrn Hirnforschung Ida Rolf individuelle Informationen Kapitel Knieschmerz kommunikative Schmerztherapie kommunikativer Therapie Kopfschmerzen Körper und Psyche körperliche und psychische Krankheit und Schmerz langfristig lassen lebenden Organismus letztendlich limbischen System Maschine Maschinenmodell mechanische Medikamente Menschen Methoden Milton Erickson moderne Möglichkeiten Moshé Feldenkrais Muskelaktivität Muskeln Muskelspannung muskuläre Muskulatur muss natürlich naturwissenschaftlichen Nervensystem neue Neurowissenschaften objektiv Operationen Organismus Patienten physiotherapeutische Physiotherapie Problem Probleme produziert Progressive Muskelentspannung Prozess psychische Vorgänge Psychologen Reaktionen Reparatur Rückenschmerzen Schmerz Schmerzbehandlung Schmerzmedizin Schmerzpatienten Schmerzproblem schmerztherapeutischen Schmerzursachen siehe sowie Spannungsgleichgewicht Spannungsmodell Spannungsverhalten Stress subjektives Erleben Techniken Teufelsspirale Thema Therapeuten Trampelpfad Übung unbewussten System unserer Medizin Ursachen vegetative Nervensystem verändern verbale viele Wahrnehmung wichtig wieder willentlich zeigt zunächst Zusammenhang Zusammenspiel

About the author (2010)

Klaus Weitzer, geb. 1964, Diplom-Psychologe, ist Psychotherapeut und Gesundheitscoach mit eigener Praxis in Bad Gögging; arbeitete viele Jahre im Reha-Bereich und hat entsprechende Erfahrung in der Behandlung von Schmerzpatienten; ist darüber hinaus tätig in der Aus- und Weiterbildung, u.a.für Psychotherapeuten, Körpertherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten.

Bibliographic information