Sitzungsberichte der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Parts 1-2

Front Cover
J.G. Weiss, 1868
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 153 - ... dem Altar auf, Wo an der Wand die Totenkränze Manches verstorbenen Mädchens schimmern. Der Küster zeigt dann freundlich dem Reisenden Die kleine Harfe, rauscht mit dem roten Band, Das, an der Harfe festgeschlungen, Unter den goldenen Saiten flattert. »Oft«, sagt er staunend, »tönen im Abendrot Von selbst die Saiten leise wie Bienenton ; Die Kinder, hergelockt vom Kirchhof, Hörten's, und sahn, wie die Kränze bebten.
Page 153 - IHR Freunde, hänget, wann ich gestorben bin, Die kleine Harfe hinter dem Altar auf, Wo an der Wand die Totenkränze Manches verstorbenen Mädchens schimmern. Der Küster zeigt dann freundlich dem Reisenden Die kleine Harfe, rauscht mit dem roten Band, Das, an der Harfe festgeschlungen, Unter den goldenen Saiten flattert. »Oft«, sagt er staunend, » tönen im Abendrot! Von selbst die Saiten leise wie Bienenton ; Die Kinder, hergelockt vom Kirchhof, Hörten's, und sahn, wie die Kränze bebten.
Page 135 - Wahn Der Erdenfreude, schwankt ich von Tand zu Tand Und liebte dich und meinen Heiland Nicht mit der vorigen Feuerinbrunst. Ein buntes Blümchen, das der Verwelkung wuchs, War meine Gottheit! Zürne des Jünglings nicht, Der Opferschalen deines Altars Einer verwelkenden Blume weihte ! Ach, heißres Feuers liebt...
Page 7 - ... in Andrinopoli, acio non hauesse compagno in signoria, Cesare et Haniballe dice che fono citadini, Alexandro fiol dil re de Macedonia ando in Asia cum minor potentia. Hora dice esser mutato le saxon di tempi, si che de oriente el passi in occidente, come gli occidentali in oriente sono andati, uno dice douer esser lo imperio del mundo, una fide, una monarchia.
Page 421 - XVII. aduersus falsarios tune primum repertum, ne tabulae nisi pertusae ac ter lino per foramina traiecto obsignarentur ; cautum ut testamentis primae duae cerae testatorum modo nomine inscripto uacuae signaturis ostenderentur ac ne qui alieni testament!
Page 148 - Ward Unsterblichkeit mir? Stieg ein Olympier Mit der Schale herab? Bebte sein goldner Kelch, Voll der Trauben des Himmels, Um die Lippe des Taumelnden? Wehe Kühlung mir zu, wann du mir wiederum Reichst den glühenden Kelch, daß mir die Seele nicht Ganz im Feuer zerfließe; Wehe, wehe mir Kühlung zu! Unter Blüthen des Mays spielt' ich mit ihrer Hand; Kos'te liebelnd mit ihr, schaute mein schwebendes Bild im Auge des Mädchens; Raubt
Page 481 - Collektaneen-Blatt für die Geschichte Bayerns, insbesondere für die Geschichte der Stadt Neuburg a/D.
Page 151 - ... Schnur. Er brennet, wie ein Schober Stroh, Dem glühnden Pfluge nach, Und pflügt, und brennet lichterloh Bis an den hellen Tag. Der Amtmann, der die Bauern schund, Und hurt', und Hirsche schoß, Trabt nachts mit einem schwarzen Hund Im Wald auf glühndem Roß.
Page 415 - TAS IIS DATA AVT SI QVI CAELIBES ESSENT CVM IIS QVAS POSTEA DVXISSENT DVMTA XAT SINGVLI SINGVLAS...
Page 341 - Chemical News. Life and Work at the Great Pyramid. With a Discussion of the Facts Ascertained. By C. PIAZZI SMYTH, FRSS.L. and E., Astronomer-Royal for Scotland. 3 vols. demy 8vo, price 56s. On the Antiquity of Intellectual Man from a Practical and Astronomical Point of View.

Bibliographic information