Spital als Lebensform: Österreichische Spitalordnungen und Spitalinstruktionen der Neuzeit, Volume 1

Front Cover
Böhlau Verlag Wien, Jun 10, 2015 - History - 1144 pages
Spital-, Bet- und Kostordnungen, aber auch Instruktionen und Spitalinventare von Bürger- und Herrschaftsspitälern von Vorarlberg bis zum Burgenland bilden den gesamtösterreichischen Kern dieses zweibändigen Buches. Nicht nur die edierten Stücke, sondern auch die jeweilige Spitalgeschichte und die Quellengattung Ordnung/Statut/Instruktion und Inventar werden breiter dargelegt. Insgesamt 203 Texte, beginnend mit dem Spätmittelalter und bis ins 19. Jahrhundert reichend, vermitteln einen bislang fehlenden Überblick zum österreichischen Spitalwesen. Neben den Institutionengeschichten der Spitäler geraten auch die Insassen durch diese Edition erstmals vergleichend in den Fokus der Forschung.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
27
Ordnung im Haus? Das Ordnungsgeflecht in österreichischen Spitälern der Frühen Neuzeit
31
Kommentare
81
Abbildungsverzeichnis
305
Verzeichnis der Maße und Gewichte
316
Quellen und Literaturverzeichnis
320
Personen und Ortsregister
i
Sachregister
xxiv
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2015)

Alfred Stefan Weiß ist Assistenzprofessor am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg. Martin Scheutz ist ao. Professor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Wien, Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung.

Bibliographic information