Spitzbergen

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2011 - 360 pages
0 Reviews
Schilderung einer Reise im Jahr 1912 zur B reninsel und nach Spitzbergen. Nansen verfasste dieses Werk 1921. Nachdruck des Originals von 1921.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Erftes Kapitel Nach Norden 4
9
Zweites Kapitel Von Hammerfeft zur Biireninfel
17
Drittes Kapitel Die Bäreninfel VeerenEiland
33
Viertes Kapitel Von der Viireninfel nach Green Harbour
56
Fünftes Kapitel Kohlenbau auf Spißbergen
69
Sechftes Kapitel Die früheren wärmeren Klimate Spißbergens
80
Siebentes Kapitel Von Green Harbour nordwärts durch den Vorlandfund
89
Achtes Kapitel Oberfläehenformen auf Spißbergen
107
Elftes Kapitel Nach dem Eis im Norden und an der Nordküfte
177
Zioölftes Kapitel Die Wafferfchichten und ihre Zirkulation im nörd
196
Dreizehntes Kapitel In Eis und Nebel im Norden von Spißbergen
212
Vierzehntes Kapitel Die Meeresftrömungen und die Bewegungen
223
Fünfzehntes Kapitel Wieder fiidwiirts nach Green Harbour
248
Sechzehntes Kapitel Eisfjord und Bellfund
264
Siebzehntes Kapitel Der Spißbergenfche Volarftrom
283
Achtzehntes Kapitel Übers Meer nach Norwegen
311

Neuntes Kapitel Croßfjord und Kingfjord
140
Zehntes Kapitel Nach der Nordkiifte von Spitzbergen
158

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Fridtjof Nansen made early contributions to neuron doctrine and was the discoverer of "dead water." He won the Nobel Peace Prize in 1922 for his work as a high commissioner of the League of Nations.

Bibliographic information