Sportosteopathie: Myofasziale Ketten bei Überlastungssyndromen

Front Cover
Georg Thieme Verlag, Feb 20, 2013 - Medical - 160 pages
0 Reviews
Das erste Buch zur Sportosteopathie, das koordinierte Bewegung und typische Überlastungssyndrome analysiert # mit Bewegungstestreihen, Behandlungsansätzen und funktionellen Übungen. Die sportosteopathische Herangehensweise - erläutert die Bedeutung myofaszialer Wirkungsketten, - zeigt, wie myofasziale Ketten mittels Bewegungstests überprüft werden, - schafft einen Überblick über mögliche Faktoren, die zu Überlastungssyndromen führen können, - vermittelt Behandlungsansätze und funktionelle Übungen der Hauptbelastungsformen. Der Fokus des Werks liegt auf funktionellen Zusammenhängen und der Herleitung des Überlastungssyndroms über die Bewegungsanalyse. Der konzeptionelle Ansatz berücksichtigt Hintergründe zur Trainings- und Bewegungslehre, Biomechanik und Sportmedizin.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Sportosteopathie
Ausdauersportarten
Hang
Ergänzung an und erfolgt unter präventiver Zielsetzung Das hat sich in unserer langjährigen Praxistätigkeit
wir dieses Buchprojekt nicht so zügig umsetzen können Dank auch an unsere Redakteurin Frau Stefanie
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abdominis abductor Achillessehne Adduktoren Adhäsion Adhäsion Diaphragma akuter Ausdauer Ausgangsposition Ball Bein beteiligten myofaszialen Ketten Beteiligung myofaszialer Wirkungsketten Bewegung Bewegungstest Blockade brachii brevis collaterale Diaphragma Diaphragma abdominale Distorsion dorsal Dysfunktion Ellenbogengelenk Dysfunktion Knie Dysfunktion OS ilium/Os Dysfunktion Rippe Dysfunktion Schultergelenk Endposition erector spinae Extensoren Fascia thoracolumbalis faszialen Faszie führen funktionelle Frontallinie funktionelle Linien funktionelle Rückenlinie Fuß Gelenk gestört gestreckt hallucis Handgelenk häufig Hypertonie Ilium ilium/Os pubis Karpaltunnel Karpaltunnelsyndrom Knie o Verkürzung Kniegelenk Koordination Körperstabilität laterale Linien longus major o Dysfunktion maximale mediale medialis Meniskus Merkmale der Sportart Metatarsale möglich Muskeln Muskuläre Dysbalancen Muskulatur muss myofaszialen Wirkungsketten oberflächliche oberflächliche Frontallinie oberflächliche Rückenlinie osteopathischen pectoralis minor peroneus Pes anserinus popliteus Praxistipp pubis o Adhäsion Reizung Rotatorenmanschette Schmerzen Schmerzsyndrom Schulterblattgleitlager Schultergelenk Schultergürtel Spirallinien Sportler sportlichen Sprunggelenk Störungen Strukturen supraspinatus Thoracic-outlet-Syndrom tibialis tiefe frontale Armlinie tiefe Frontallinie tiefe rückwärtige Armlinie Tractus iliotibialis Trainingsintensität Überlastung Überpronation unphysiologische Ursache Verbindung Verspannungen Weineck Wirbelsäule

Bibliographic information