Staat und Zivilgesellschaft in der Türkei und im Osmanischen Reich

Front Cover
Lang, 2000 - Civil society - 610 pages
0 Reviews
Das Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft war für den okzidentalen Entwicklungsweg realgeschichtlich spannungsreich und wurde immer schon kontrovers diskutiert. Für orientalische Gesellschaften stellte sich die Frage nach der Zivilgesellschaft kaum: Europäische wie auch aus dem Orient selbst stammende Wissenschaftler/innen nahmen bisher unkritisch an, daß der Orient aufgrund der Übermacht des Staates keine Zivilgesellschaft hervorgebracht habe. Die Studie widerspricht diesem Mythos und weist in einer kritischen Analyse am konkreten Beispiel des Osmanischen Reiches und der Türkei die Existenz einer Zivilgesellschaft nach, die gestern wie heute in einem widersprüchlichen Verhältnis zum Staat steht.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
13
Die Zivilgesellschaftsdebatte in der Türkei
21
der Zivilgesellschaft
133
Copyright

2 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (2000)

Der Autor: Gazi Caglar, geboren in Yozgat/Turkei, studierte erst Sozialpadagogik und anschliessend Politikwissenschaft, Geschichte und Religionswissenschaft und promovierte 2000.

Bibliographic information