Stadtmarketing und Demokratie - Artikulation nichtökonomischer Interessen im Stadtmarketing

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 2, 2002 - Science - 31 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: keine, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Geographie), Veranstaltung: Seminar Stadt- und Regionalmarketing, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Seminararbeit behandelt die Thematik von nichtökonomischen Interessen im Stadtmarketing. Es wird auf die Rolle der Politik und die möglichen Umsetzungsprobleme in diesem Zusammenhang eingegangen Als Beispiel wird das Stadtmarketing der Hansestadt Greifswald behandelt, in dem das Vorgehen, das Leitbild und die Zwischenbilanz im Stadtmarketingprojekt der Stadt untersucht werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Akteure im Stadtmarketing Anlehnung an KLÜTER Arbeitskreis Artikulation nichtökonomischer Interessen aufgrund BESCHLUSSVORLAGE 2001 BEYER BRUNNER Bürgerbüros BÜTOW Citymanagers Detailkonzeptionen DOENCH DSSW DSSW-Schriften 15 Durchführung Einrichtung Entwicklung Erarbeitung erfolgreiches Stadtmarketing Etathöhen Euro Finanzierung folgende Abbildung zeigt GEMEINDERAT-ONLINE GRIN Verlag HAASCH Handlungsfelder Hansestadt Greifswald HELBRECHT 1995 Institutionen Interessen im Stadtmarketing Kapitel KOLWITZ kommunalen Verwaltungsbereich Kommunikation KONKEN Konzept Kultur Limburgerhof Lokalen Agenda Lubmin Marketing MARONDE Maßnahmen Maßnahmenkatalog Methodisches Vorgehen möglich Non-Profit-Marketing im kommunalen Nutzenstiftung Oberzentrum ökologischen ÖPNV Planung Projekte Regionalmarketing Revitalisierung Rolle der Politik sollen Soziale Netzwerke Sozialmaßnahmen Bemerkungen Stadt und Umland Stadtentwicklung Stadtentwicklungspolitik Stadtmarketing Abb Stadtmarketing und Demokratie Stadtmarketing-Konzeption für Greifswald STADTMARKETING-MAßNAHMENKATALOG Stadtmarketing-Prozess Stadtmarketingkonzept der Hansestadt Stadtmarketingprojekt STADTMARKETINGPROJEKT-ZWISCHENBILANZ 2000 Stadtmarketingprojekt-Zwischenbilanz der Hansestadt Stadtverwaltung Stadtvision TOLSDORF Tourismus Umsetzung Umsetzungsprobleme Umwelt und Soziales Umweltaspekt Umweltbereich Umweltmaßnahmen Universität Unternehmen vier Leitrahmen Vorpommern Vorsitzender Weiterhin sagt Wirtschaft Wohnen Zahl die Nummer Ziele Zitat Zusatzmaßnahme von Amt Zusatzmaßnahmen der Gleichstellungsbeauftragte zweiundzwanzig Leitlinien ZWISCHENBILANZ 2000

Bibliographic information