Straße als kultureller Aktionsraum: Interdisziplinäre Betrachtungen des Straßenraumes an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis

Front Cover
Sandra Maria Geschke
Springer-Verlag, Nov 25, 2008 - Social Science - 305 pages
0 Reviews
Die Straße, der wohl heterogenste und handlungsreichste Raum unserer Gesellschaft, ist im Unterschied zum Privatraum ein Raum der Öffentlichkeit, der von jedem Bürger betreten, beeinflusst und auf diese Weise mitgestaltet werden kann. Um diese räumliche Handlungs- und Wirkungsvielfalt textuell abbilden zu können, nehmen alle Beiträge in diesem Band die Straße aus einem anderen Fokus unter die Lupe. An der Schnittstelle von wissenschaftlicher Theorie und projektorientierter Praxis entsteht so aus der Verbindung ethnographischer, soziologischer, künstlerischer, medialer, wirtschaftlicher, politischer, architektonischer, geographischer, sport-, kultur- und kommunikationswissenschaftlicher Sichten ein bislang unikales Spektrum an Zugangsweisen zum städtischen Straßenraum, das zeigen kann, an welchen Stellen und über welche Wege die Straße 'gelesen' und 'beschrieben' werden kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Renate Girmes
9
Interventionen in straßenräumliche Kreisläufe medial repräsentieren
21
Thomas Hauck
25
Eine sinnliche Ethnogarphie der Großstadt
31
Sebastian Schmer
61
Kathrin Fahlenbrach
98
David Sittler
111
Performanzen und Publics in der Berliner Kreativwirtschaft
143
Sandra Maria Geschke
183
Thomas Düllo
200
Matthias Keidel
224
Martin Peschken
239
Martin Mangold
257
Phantasmagorie der Straße
264
Annett Zinsmeister
278
Angaben zu den Autorinnen und Autoren
301

HansJürgen Schalke
163

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2008)

Sandra Maria Geschke ist Dozentin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin für den Studiengang "KWL - cultural engineering" am Institut für Erziehungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Bibliographic information