Strategien der Fehlerbehandlung: Umgang von Wirtschaftsprüfern, Internen Revisoren und öffentlichen Prüfern mit den Fehlern der Geprüften

Front Cover
Springer-Verlag, Nov 9, 2007 - Business & Economics - 261 pages
Prüfungsprozesse werden durch die Interaktionen zwischen Prüfern und Geprüften wesentlich geprägt. Von daher ist die Vermutung nahe liegend, dass die Effektivität und Effizienz von Prüfungen entscheidend von den Beziehungen abhängt, die zwischen Prüfern und Geprüften bestehen und die durch die Interaktionen während des Prüfungsprozesses eine Veränderung erfahren. Prüfungspraktiker scheinen diesen Zusammenhang anzuerkennen, wie vielfältige Einzelhinweise in Veröffentlichungen von ihnen deutlich machen. Wissenschaftliche Untersuchungen zu dieser Thematik sind dagegen noch selten. In der vorliegenden Arbeit untersucht die Verfasserin einen Ausschnitt aus den vielfältigen Interaktionen zwischen Prüfern und Geprüften, nämlich die Fehlerbehandlung durch den Prüfer. Welche Einstellung haben Prüfer zu Fehlern der Geprüften? Wie gehen sie mit Fehlern um, die sie während des Prüfungsprozesses feststellen? Die Verfasserin geht davon aus, dass eine optimale Fehlerbehandlung durch den Prüfer sowohl für die geprüfte Organisation als auch für das Prüfungsorgan selbst vorteilhaft ist. Diese Effizienzhypothese ist plausibel; sie dürfte insbesondere vor dem Hintergrund einer sich rasch ändernden Umwelt gültig sein, die eine flexible Anpassung von Prüfungsprozessen erfordert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Tabellenverzeichnis
1
Tabelle
7
Tabelle
13
Abbildungsverzeichnis Abbildung
88
Abbildung
142
Abbildung
173
Abbildung
188
durchschnittliche Itemwerte pro Rohwertbereich
189
Empirische Aussagen zur Fehlerbehandlung im Prüfungsprozess 196 6 1 Problemlage und Fragestellung 196 6 2 Hypothesen 196 6 3 Methodik der D...
199
Verteilung der Rohwerte zum Konstrukt der Fehlerbehandlung 205 Modell zur Erklärung der Strategie der Fehlerbehandlung 212 Korrelationen zur ...
218
6 5 2 Zusammenhang zwischen Fehlerbehandlung und Arbeitszufriedenheit 214 7 Begrenzungen der Untersuchung und Ausblick 216 8 Zusammenf...
222
Anhang
251
Items zum organisationalen Fehlerklima FragebogenTeil 2 255 Anlage 4 Items zur individuellen Fehlerorientierung FragebogenTeil 3 256 Anlage 5 ...
257
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt aktiv allerdings Analyserahmen Arbeit Arbeitszufriedenheit Aussagen beeinflusst beispielsweise Bericht beschrieben besser betriebswirtschaftlichen Prüfungslehre Beziehung zwischen Prüfer beziehungsweise bislang dargestellt diskutiert Dyck eher eigenen Fehlern Eigenschaften Einflussfaktoren Einstellung empirischen Untersuchung Ergebnisse externe Prüfer Extraversion Fehlerbehandlung des Prüfers Fehlerentdeckung Fehlern des Geprüften Forschung Fragebogen-Teil geprüften Organisation häufig Hypothese IDW PS individuelle Fehlerorientierung Informationen insbesondere Insgesamt Institute of Internal Interaktion zwischen Prüfer interne und öffentliche Internen Revision Item kognitiven Kommunikation konnte Konstrukt Lernen MBTI Mitarbeitern der geprüften möglichst muss Neurotizismus öffentliche Prüfer organisationale Commitment organisationalen Fehlerklima Person Persönlichkeitseigenschaften positive Prüfer und Geprüften Prüfertypen Prüfung Prüfungsansatz Prüfungsbericht Prüfungsergebnisse Prüfungsfeststellungen Prüfungsorganisation Prüfungspraktiker Prüfungsprozess Prüfungswirkungen psychologischen Reliabilität Revisoren Rohwert Rollenkonflikt Rückmeldung signifikant Sinne des Fehlermanagements situationale soll sollte sowie stark Strategie der Fehlerbehandlung Strategie der Fehlervermeidung Strategie des Fehlermanagements tendieren Umgang des Prüfers Umgang mit Fehlern Unternehmen unterschiedlichen Variablen Verbesserungsvorschläge Verhalten des Prüfers Versuchspersonen Weiterhin wesentlich Wilson/Wood Wirkungen der Fehlerbehandlung Wirtschaftsprüfer Zielstellung Zimbardo/Gerrig 2004 Zusammenhang

About the author (2007)

Dr. Michaela Donle promovierte bei Prof. Dr. Martin Richter am Lehrstuhl für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung der Universität Potsdam. Sie ist als Verifiziererin bei der Stiftung Warentest tätig.

Bibliographic information