Strategisches Management hybrider Leistungsbündel

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Business & Economics - 222 pages
Durch die Vielzahl global konkurrierender Anbieter, die zunehmende Homogenisierung der Produkte und Erosion von Wettbewerbsvorteilen hat sich die Wettbewerbsintensität in der Investitionsgüterbranche drastisch verschärft. Um der dramatischen Lage zu begegnen, haben zahlreiche Unternehmen ihr Angebot durch Dienstleistungen und kundenspezifische Leistungsbündel aus Sach- und Dienstleistungen (hybride Leistungsbündel) erweitert. Aufbau, Ausrichtung und Management eines hybriden Leistungsangebots stellen die Unternehmen jedoch vor große Herausforderungen. Der Autor entwickelt ein strategisches Rahmenkonzept, das die wettbewerbsstrategischen Herausforderungen im Bereich des Managements hybrider Leistungsbündel aufgreift und sich mit den vielfältigen Fragestellungen auf strategischer Ebene auseinandersetzt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Konzeptioneller Rahmen für das strategische Management hybrider
4
Grundlagen und Stand der Forschung
8
Abbildungsverzeichnis
10
lntegrierte Dienstleistungsdefinition
27
Unterteilung industrieller Dienstleistungen
33
StructureConductPerformanceParadigma
46
Ausgewählte Strategieansätze im Überblick
53
Abkürzungsverzeichnis
59
Traditioneller Produkthersteller und Lösungsanbieter
72
ServiceBlueprint
88
Beurteilungskriterien zur Eignung von Betreibermodellen
94
a vor allem
102
Umsatzrenditen im Vergleich
106
Hybrides Leistungsangebot
123
Dienstleistungsstrategien für die hybride Wertschöpfung
140
Schlussbetrachtung
190

Vom Produkt zur hybriden Problemlösung
61
Wettbewerbsstrategische Charakteristika hybrider Wertschöpfung
67

Common terms and phrases

Abbildung Anbieter Ansatz Aufbau eines hybriden aufgrund Ausbau des industriellen Beckenbauer 2006 Beiz Betreibermodelle Böhmann/Krcmar 2007 bspw Burianek Burianek/Reichwald 2007 Burr/Stephan 2006 Casagranda 1994 daher Demuß/Spath Dichotomie Dienst Dienstleistungsangebot Dienstleistungsgeschäfts Dienstleistungsstrategie Differenzierung Diffusionspotenzial Engelhardt/Kleinaltenkamp Erstellungsprozess etal externen Faktors Freiling Friedli Friedli/Gebauer 2003 Gebauer Heidelberger Druckmaschinen Hersteller Hertweck hierzu Hilke hohe Hrsg hybriden Leistungsangebots hybrider Leistungsbündel hybrider Wertschöpfung hybrides Produkt industriellen Dienstleistungsgeschäfts industrieller Dienstleistungen insbesondere Kapitel Kleinaltenkamp 2001 Konzept Kostenführerschaft Kunden Kundenbedürfnisse Kundenbindung kundenindividuellen kundenspezifische Lay/Jung Erceg 2002 Leistungen Leistungserstellung lmmaterialität lmplikationen lndividualisierung lndustrieunternehmen lnformationen lnnovations lntegration lnvestitionsgüterhersteller Mahnel Marketing Markt Maschinen Mass Customization Meier Mitarbeiter möglich Möller/Schwab 2007 Monitor Group Nippa Olemotz Oliva/Kallenberg 2003 Pay on Production Piller Porter Potenziale Problemlösungen Produkt Produktgeschäft Produktion Produktlebenszyklus Produzenten produzierender Unternehmen Prozess Rahmen Rainfurth 2003 Ressourcen Rösner Sachguts Sanche Schneider/Scheer 2003 Schuh Service sowie Spath/Demuß Stanik Strategieoption strategischen Managements technischen Tertiarisierung Wettbewerb wettbewerbsstrategischen Wettbewerbsvorteile Wildemann Zahn Zahn et al

About the author (2010)

Thomas Peschl, geboren 1980 in Waiblingen; 2001-2006 Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe (TH); 2007-2010 Forschungsassistent und Doktorand am Betriebswirtschaftlichen Institut der Universität Stuttgart sowie an der Hochschule St. Gallen (HSG); seit Anfang 2010 Mitarbeiter in der zentralen Kraftwerkseinsatzplanung eines deutschen Energieversorgers.

Bibliographic information