Struktur und Entwicklung von Metropolen: Beispiel Mexiko-City

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 2, 2002 - Science - 9 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Geowissenschaften), Veranstaltung: Seminar US Siedlung/Industrie/Bevölkerung, Sprache: Deutsch, Abstract: Struktur und Entwicklung von Metropolen: Beispiel Mexiko-City 1. Allgemeine Informationen Mexico-City liegt auf etwa 99° westlicher geographischer Länge und 18° nördlicher Breite. Die Stadt befindet sich im Becken des zentralen Hochlandes Mexikos etwa 2.300 Meter über NN. Dementsprechend ist das Klima relativ trocken, die Jahresniederschläge liegen im Mittel bei etwa 580mm.Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 15,6°C, wobei kaum saisonale Schwankungen zu verzeichnen sind. Auf Grund der tektonischen Situation ist das Gebiet akut erdbebengefährdet. Mexico-City gilt heute als weltgrößte Stadt bzw. Agglomeration. Auf einer Stadtfläche von 1.480km2 leben heute etwa 10 Millionen Menschen. Die wesentlich weiter gefasste Agglomeration Mexico-City zählt zwischen 23 und 26 Millionen Menschen. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information