Struktur- und Funktionswandel von Bahnhöfen und Bahnhofsumfeldern als Thema der Stadtentwicklung

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 17, 2006 - Science - 25 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Geographie), Veranstaltung: Kommunalplanung, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge des Ausbaus transeuropäischer (Fernverkehrs-) Netze in der europäischen Union werden die bestehenden interregionalen Bahnverbindungen und mit ihnen die traditionellen Standorte von Bahnhöfen und anderen stationären Bahnanlagen hinsichtlich ihrer zukünftigen Funktionen innerhalb des Netzes überprüft. Auch in der Stadt V. wurde das Bahngelände des innerstädtischen Kopfbahnhofes geprüft und als Ergebnis dieser Prüfung danach vom Bahnbetreiber still gelegt. Die Stadt V. sieht in dem 550 ha großen Bahngelände ein Flächenpotential, das für eine zukunftsweisende innerstädtische Entwicklung genutzt werden soll. Sie steht bereits, unterstützt durch das Landesministerium für Stadtentwicklung und Verkehr, mit dem Bahnbetreiber in Verhandlungen zum Kauf des Geländes. Die Stadt V. gibt einen städtebaulichen Rahmenplan in Auftrag, der aufzeigen soll, wie die Umnutzung des Geländes im Kontext einer städtebaulichen Ordnung und Entwicklung aussehen könnte. Auf der Basis des städtebaulichen Rahmenplans soll der Stadtrat über das Umnutzungskonzept entscheiden. Ebenso dient der städtebauliche Rahmenplan ggf. als Basis für den weiteren formal-rechtlichen Planvollzug und zur Planrealisierung (Perspektive 10 Jahre). Die Stadt V. erteilte unserem Planungsteam den Auftrag konkrete Ziele für die innerstädtische Entwicklung zu formulieren und diese nachvollziehbar zu begründen. Außerdem sollen Kriterien formuliert werden, welche, unter Berücksichtigung des Standortes und seines Umfeldes, die Orientierung für die zukünftige städtebauliche Ordnung und Entwicklung des Geländes festhalten. Der Hauptteil der Aufgabe ist die Entwicklung eines Nutzungs- und Strukturkonzeptes für die Neuplanung des Geländes, unter Beachtung der städtebaulichen Schichtenstruktur. Schließlich wird dem Stadtrat noch eine sinnvolle Ablaufplanung für die notwendigen Maßnahmen vorgestellt, an die sich die Planung orientieren kann, soweit der städtebauliche Rahmenplan umgesetzt wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Aufgabenstellung
2
Analyse des Plangebietes und der angrenzenden Stadtteile
3
22 Untersuchung der angrenzenden Stadtteile
4
Ziele der innerstädtischen Entwicklung
6
Nutzungs und Strukturkonzept für das Plangebiet
8
Der städtebauliche Rahmenplan das fertige Konzept
11
Kritik
15

Other editions - View all

Common terms and phrases

550ha große Allzweckhalle angrenzenden Stadtteile Anlage von Grünanlagen Attraktivitätssteigerung der Innenstadt aufgrund ausreichend Parkraum Außerdem Bahnanlagen Bahnbetreiber Bahngelände befinden Begrünung der Innenstadt bestehende Stadtstruktur Bürogebäude Bushaltestellen Buslinien Detailansicht im Anhang Dienstleistungsbetriebe ehemalige Bahngebäude ehemaligen Bahnhofsgebäudes eigener Entwurf Einpassung des Plangebiets Einzelhandel Einzelhandelsstandort entgegengewirkt Entwurf mit Geomedia Familien mit Kindern fertige Konzept Fläche funktionalen Nutzung Gebäude Gebäudestruktur genutzt Geomedia Professional Abb geplanter Technologiepark Gesamtkonzept geschaffen Grün Hauptbahnhof historische Bausubstanz innerstädtischen Entwicklung Kauf des Geländes Kindern attraktiv Kino Kritikpunkt Mikroklima mittleren Sektor motorisierten Verkehr Norden Nordwes oberzentralen Funktionen ÖPNV optimal Ordnung und Entwicklung Osten des Plangebiets Östlich Planung Planungsgebiet Schaffung Schmalspurbahn Sektor soll Shopping Center siehe Abb somit sowie städtebauliche Rahmenplan Städtebauliche Schichtenstruktur städtebaulichen Ordnung Stadtrat Stärkung der polyzentralen Straßen Strukturkonzept Studenten Suburbanisierung Supermarktes Technologiepark Tiefgaragen U-Bahn-Anschluss des ehemaligen umliegenden Stadtteilen Umnutzung Universität Universitätsgebäude unmittelbarer Nähe Versiegelung Versorgungseinrichtungen vorhanden Wasserflächen weitere Westen westlichen Sektor Wohnanlagen Wohnfunktion Wohnraum zentrale Sektor Ziele der innerstädtischen

Bibliographic information