Surfing & Styles: Zur Bedeutung von Lebensstil f r die Gemeinschaft der Wellenreiter

Front Cover
Diplomarbeiten Agentur, 2012 - Social Science - 40 pages
0 Reviews
In den Auffassungen vieler Personen, die sich mit dem Wellenreiten auseinandergesetzt haben, geht Surfen weit ber das hinaus, was gemeinhin als 'Sportart' bezeichnet wird. Es ist in der Wahrnehmung mancher kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung, und Diskussionen ber dessen Status werden in der Gemeinschaft der Wellenreiter permanent gef hrt. F r viele Surfer ist der Ritt auf den Wellen ein Ereignis, das auf ihre gesamte Haltung zur Welt Einfluss nimmt und sie auch fern der eigentlichen K”rperpraxis in der Art und Weise, also dem Stil ihrer allt„glichen Lebensf hrung pr„gt. Im R ckblick auf meine eigene Wellenreiterkarriere stelle ich diesbez glich fest, dass zu verschiedenen Zeitpunkten je unterschiedliche B ndel aus Surfbrettern, Surfman”vern, Profisurfern, Surfmarken, Surfspots, Surfreisezielen oder Kleidungsst cken (bzw. deren gewollte Abwesenheit) in meinen W nschen und meinem Besitz vertreten gewesen sind, die mir irgendwie interessant, cool und zu meiner Person passend vorgekommen sind und mir gegen ber der Surfergemeinschaft und meiner Alltagswelt in irgendeiner Weise eine treffende Inszenierung meiner selbst versprochen haben. Die praktische Auseinandersetzung mit dem Ph„nomen Wellenreiten scheint zusammengefasst einherzugehen mit der Ausbildung eines spezifischen Lebensstils, eines surferischen Stils und Stilisierens des eigenen Alltagslebens. Dieser pers”nliche Eindruck aus meiner Teilnehmerperspektive soll im Rahmen der vorliegenden Bachelorarbeit eine wissenschaftliche, theoretisch fundierte Aufarbeitung erfahren. Unter Zuhilfenahme einer kultursoziologischen Brille entlang der Bourdieu?schen Konzepte von Habitus und Feld wird untersucht, in welchem Verh„ltnis Lebensstile in der Gemeinschaft der Wellenreiter zu deren Formierungs- und Vergemeinschaftungsprozessen stehen und welche Bedeutungen und Funktionen Stil in diesem Zusammenhang zukommt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
1
DIE GEMEINSCHAFT DER WELLENREITER
7
ZUSAMMENFASSUNG
27
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Oliver Ehlers (M.A.), Jahrgang 1976, studierte ab 2000 an der Universit„t Oldenburg Sport- und Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Freizeitsport und Lebensstil sowie Unternehmensf hrung und Marketing. Parallel zum Studium war er als studentische Hilfskraft im Fachbereich Sportwissenschaft und als Tutor im Bereich Sport & Gesellschaft t„tig. Im Rahmen eines Praktikums in der Abteilung f r Brandmarketing im Fuáball bei der adidas AG wirkte er 2007 in der Vorbereitung des Markenauftritts zur UEFA EURO 2008TM mit. Von 2007 bis 2009 war er zudem Mitglied eines vom BMWi unterst tzen WEB2.0 Gr ndungsprojekts, das sowohl mit dem Oldenburger Gr nderpreis f r die beste Gr ndungsidee 2007 als auch 2008 mit einer F”rderung des Gr ndercampus Niedersachsen bedacht wurde. Sein Studium schloss Oliver Ehlers im Februar 2011 ab. Seine empirisch fundierte Abschlussarbeit ber kommerzielle Angebote in post-modernen Bewegungskulturen am Beispiel der deutschen Wellenreitszene wurde von der Fakult„t IV der Universit„t Oldenburg als herausragende Abschlussarbeit im Fach Sportwissenschaft pr„miert. Aktuell ist Oliver Ehlers als Team- und Outdoortrainer t„tig und studiert an der Universit„t Oldenburg die F„cher Sport und ™konomische Bildung mit dem Ziel Master of Education.

Bibliographic information