Symbolismus

Front Cover
Parkstone International, Jan 5, 2012 - Art - 200 pages
Der Symbolismus ist eine Erscheinung des Fin-de-Siècle, der seinen Anfang in den 1880er Jahren in Frankreich nahm und zu Anfang des 20. Jahrhunderts auch im übrigen Europa Fuß fasste. Die von der antiken Mythologie faszinierten Symbolisten versuchten, sich der von der Wissenschaft etablierten Herrschaft der Rationalität zu entziehen. Sie wollten die sichtbare Welt und die Vernunft überwinden, um zur Welt des reinen Denkens und der Ästhetik, ja sogar zum Unterbewusstsein, vorzudringen. Die Franzosen Gustave Moreau, Odilon Redon, die Belgier Fernand Khnopff und Félicien Rops, die Engländer Edward Burne-Jones und Dante Gabriel Rossetti sowie der Holländer Jan Toorop sind die herausragenden Repräsentanten dieser Kunstrichtung.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Manifest des Symbolismus vonJean Moréas
7
I Der Symbolismus in der Literatur
21
II Symbolistische Gedichte
43
III Der Symbolismus in der Kunst
105
Wichtige Künstler
117
Anmerkungen
194
Bibliographie
195
Index
196

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information