Tafelbilder Lucas Cranachs d. ä und seiner werkstatt, Volume 1

Front Cover
Eduard Flechsig
E.A. Seemann, 1900 - 36 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 5 - Ein gelen schylt, darinnen ein swartz Slangenn, habend in der myth zwen Swartz Fledermeus Flügel, auf dem heubt ein Rote Cron vnnd in dem mund ein gülden ringleyn, dar Innen ein Rubinsteinlein, vnnd auf dem Schylde ein heim mit einer Swartzen vnnd gelen helmdecken, vnnd auff dem heim ein gelber pausch von dornnen gewunden, darauf aber ein schlangen ist zu gleicher mas Im Schylde».
Page 5 - Bestimmung: ?Also das er vnnd sein Eelich leibserben . . . dieselben Cleynot vnnd wappen haben, in allen vnnd yegklichen...
Page 16 - Er liest in einem Buch, das er mit der Linken hält, während er in der Rechten das Messer hat.
Page 28 - ANNO • 1531 • AM • 30 • TAG • JUNY • IST • MARGARETA • LUTERIN • D MARTINUS • MUTTER • INN GOTT • VERSCHIEDEN.
Page 10 - Es war eine gemeinsame Stiftung Friedrichs des Weisen und seines Bruders Johann zum Andenken an dessen am 12.
Page 18 - Fassung mit, wie sie sich in der 1517 von Johann Knoblauch in Strassburg gedruckten Sammlung von Legenden »Der heilige leben neüw getruckt* (Winterteil Bl.
Page 10 - Es ist das erste Werk, das L. Cranach mit seinem Zeichen versehen hat.
Page 31 - Tracht nach rechts und hält in der Linken den Krummstab, in der Rechten die Winde mit den Gedärmen.

Bibliographic information