Tagesbilanzierung und Einführung des neuen Regel- und Ausgleichsenergiemarktes - Auswirkungen auf den Gashandel kommunaler Energieversorgungsunternehmen: Energiewirtschaft - Gaswirschaft - Gastransport - Gashandel

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 120 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Hochschulleitung Essen fruher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 1. Oktober 2007 hatte die Bundesnetzagentur (BNetzA) die betroffenen Verbande der Netzbetreiber und Netznutzer zu einem Workshop eingeladen, in dem Moglichkeiten eines neuen Regel- und Ausgleichsenergiemarktes erortert wurden. Ebenso wurden die betroffenen Verbande durch die BNetzA aufgefordert Vorschla-ge fur die Neuordnung des Regel- und Ausgleichsenergiemarktes zu unterbreiten. Diese Konsultationsphase mundete, nach nur knapp einjahriger Anwendung der Kooperationsvereinbarung II (KoV II) vom 25. April 2007 zwischen den deutschen Gasnetzbetreibern, in dem Beschluss vom 28.Mai 2008 (Az.: BK7-08-002) der Beschlusskammer 7 der BNetzA. Mit diesem Beschluss wurden neue Regeln fur Bilanzierung und Ausgleichsleistungen, d. h. neue Rahmenbedingungen fur den Gaswettbewerb auf den Weg gebracht. Die neuen Rahmenbedingungen wurden durch den Bundesverband der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), den Verband fur kommunale Unterneh-men (VKU), sowie dem Europaischen Verband der unabhangigen Strom- und Gas-verteilerunternehmen (GEODE) in die mittlerweile dritte Kooperationsvereinbarung (KoV III) uberfuhrt und mit der BNetzA konsultiert. Im Rahmen dieser Entwicklungen kam es zu einem Ubergang von der Stundenbi-lanzierung zu einer Tagesbilanzierung mit stundlichem Anreizsystem. Die neuen Rahmenbedingungen sind mit den Intentionen den Erdgashandel in der Bundesrepublik Deutschland zu vereinfachen, den Gaswettbewerb weiter zu ver-starken und eine Harmonisierung mit den anderen europaischen Mitgliedsstaaten zu erreichen, erarbeitet worden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Rechtliche Rahmenbedingungen
7
Netzzugang im Zweivertragsmodell 14 3 1 Marktgebiete
14
Bilanzierung nach dem Stundenmodell 27 4 1 Operative Bilanzkreisabwicklung im Stundenmodell
27
Bilanzierung nach dem Tagesmodell
33
Kostenvergleich der beiden Regime 56 6 1 Annahmen und Rahmenbedingungen des Kostenvergleichs
57
Neue Handlungsoptionen für kommunale EVU 66 7 1 Situation der kommunalen EVU im liberalisierten Gasmarkt
66
Zusammenfassung und Ausblick 81 Anhang VI
vi
Rechtsquellenverzeichnis
xxii
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

1b EnWG Abbildung Abwicklung aggregiert Allokation allokiert Anlage Anschließend aufgrund Ausgleich Ausgleichsenergiemarktes Ausgleichsenergieumlage Ausgleichsleistungen Ausspeisekapazität Ausspeisemengen Ausspeisenetzbetreiber Ausspeisepunkt Ausspeisevertrag Ausspeisungen Basis Basisbilanzausgleich BDEW BDEW/VKU Beschaffung mit Portfoliomanagement BGBl BGW/VKU Bilanz Bilanzausgleich Bilanzierung Bilanzierungsmodell Bilanzierungsperiode Bilanzkreis Bilanzkreisabwicklung Bilanzkreismanagement Bilanzkreisnetzbetreiber Bilanzkreisverantwortlichen Bilanzkreisvertrag BNetzA Ct/kWh Differenzmengen Drees E.ON Gastransport Eigene Darstellung Einspeise Einspeisenetzbetreiber Einspeisenominierung Einspeisepunkt Energie EnWG Erdgas erfolgt Erlöse European Regulators Group externer Regelenergie Gashandel Gasmarkt Gasmengen GasNZV Gassektor GABi Gas Gastag Gaswirtschaft Grundzüge des Modells Hügging innerhalb eines Marktgebietes kommunalen EVU Kosten Kostenberechnung Kostenvergleich Kraft getreten kreisnetzbetreiber Lastgang Letztverbraucher Marktgebiet Mengen Möglichkeit nachfolgende negative Ausgleichsenergie Netz Netzbetreiber Netzzugang neuen Regel Nominierung operative physischen Portfoliomanagement positive Ausgleichsenergie Rahmen Regelenergieumlage Risiko RLM-Kunden RLMmT RLMmT-Kunden Sofern somit sowie Speicher Spotmarkt Standardlastprofil stellt strukturierten Beschaffung Strukturierungsbeitrag Stundenbilanzierungsregime Stundenmodell stündlichen Anreizsystem Tagesband Tagesbilanzierung Tagesbilanzierungsregime Tagesmodell Toleranz Transport Transportkunden untertägige Strukturierung Vertrag virtuellen Handelspunkt Vollversorgung Zeebrugge zukünftig Zwei-Preis-System Zweivertragsmodell

Bibliographic information