Tagesschau, RTL Aktuell und RTL II News im kommunikationsanalytischen Vergleich

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Universitat Bielefeld, Veranstaltung: Einfuhrung in das Kommunikationsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der Entwicklung von bewegten Bildern und Tonen, die ohne zeitliche Verzogerungen ihre Rezipienten erreichen sollten, lasst sich das Zeitalter des Fernsehens, als Resultat der Industrialisierung im 19. Jahrhundert beschreiben. Der Begriff 'Fernsehen' wurde durch E. Liesegangs Buch 'Beitrage zum elektrischen Fernsehen' 1891 eingefuhrt." Mit dem Fernsehen als neues Kommunikationsmittel wurde sowohl ein technischer als auch kultureller und letztendlich kommerzieller Komplex entwickelt. Der erste regelmassige Fernseh-Programmbetrieb der Welt begann am 22. Marz 1935 in Deutschland mit Ausstrahlung des Fernsehsenders 'Paul Nipkow ', Berlin." Im Zuge der prozessualen Entstehung und Entwicklung dieses technischen Mediums lassen sich zeitgleich auch Veranderungen auf der gesellschaftlichen und damit auch der sozialen Ebene des Rezipienten feststellen. Die Art und Weise der Auffassung, Ansichten sowie das Urteilsvermogen haben sich ebenso gewandelt und entwickelt wie auch die Struktur der Kommunikation selbst. Als Produkt des gesellschaftlichen Fortschritts lasst sich dem Fernsehen, unter anderem die Funktion eines offentlichen meinungsbildenden Massenmediums zusprechen. Denn "Fernsehen betreibt als Agent des sozialen Wandels eine kulturelle Modellierung der Zuschauer, ist Instrument von Anpassungsprozessen und gleichzeitig Institution des Widerspruchs." Das digitale Zeitalter lasst sich demnach als eine Revolution der offentlichen Kommunikation definieren. Nach und nach revolutioniert wurden sowohl die sozial kommunikativen Kompetenzen, als auch die kommunikativen Strukturen auf einer sozial gesellschaftlichen Ebene der Verstandigung und des Verstandnisses. Das Ziel dieser Arbeit ist die Darstellung und der Vergleich von offentlicher Kommunikation mit Hilfe einer Analyse v
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information