Target Costing für digitale Güter

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 1, 2006 - Business & Economics - 92 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,5, Technische Universität Ilmenau, 130 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die aus dem Verschmelzen der Medien-, Telekommunikations- und IT-Branchen entstehende Internetökonomie bringt eine wachsende Bedeutung digitaler Güter mit sich. Zur markt- sowie technologiegerechten Entwicklung derartiger digitaler Güter ist ein geeignetes betriebswirtschaftliches Instrumentarium erforderlich. Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, inwiefern das Target Costing hierfür einen zweckmäßigen Ansatz darstellt, welche besonderen Problemstellungen beim Target Costing für digitale Güter auftauchen, welche Methoden und Instrumente dabei das Target Costing unterstützen und in welchem Maße diese auf die Gesamtheit digitaler Güter oder nur auf Teilbereiche anwendbar sind. Dabei wird die Arbeit durch praktische Beispiele begleitet, insbesondere aus dem Internet-Banking-Bereich. Im Ergebnis der Arbeit ist festzustellen, dass das Target Costing ein geeignetes Instrument des Controlling für die markt- und kostenorientierte Gestaltung digitaler Güter darstellt. Wichtig ist hierbei ihr immaterieller Charakter, der eine Aufspaltung in physische Komponenten zum Zwecke der Zielkostenspaltung unmöglich macht, was durch eine Definition der Prozesse als Komponenten gelöst werden kann. Von Relevanz ist ebenso der hohe Fixkostenanteil digitaler Güter, der zu einer erhöhten Sensitivität in Bezug auf die Absatzmenge führt und eine Vollkostenbetrachtung umso wichtiger erscheinen lässt. In der Phase der Zielkostenermittlung lassen sich Zahlungsbereitschaften bei digitalen Gütern auf vielfältige Weise erheben. Eine Differenzierung der Zielpreise ist hierbei viel versprechend. Die Prozesskostenrechnung hat sich als unverzichtbares Instrument zur Zielkostenerreichung herausgestellt. Quality Function Deployment und Product Life Cycle Costing stellen ebenfalls wirkungsvolle Methoden zur Unterstützung des Target Costing für digitale Güter dar. Software-Kostenschätzverfahren wie CoCoMo und Function Points sind hingegen nicht auf alle digitalen Güter anwendbar. Mögliche unterstützende Verfahren wie Benchmarking, Target Investment und Cost Kaizen werden nicht im Rahmen dieser Arbeit abgehandelt. Ebenso außen vor bleibt eine detaillierte Betrachtung des Unsicherheitsfaktors bei der Absatzmenge mittels Sensitivitätsanalysen, Risikoanalysen und des Realoptionsansatzes.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abbildung abwicklung Anforderungen Ansatz Aufwand Baumöl Benutzeranforderungen Boehm CoCoMo Conjoint-Analyse Controlling Controlling E-Business Cost Costing Dienstleistungen 1996 Costing Direct Banking Costing für digitale Costing Softwareentwicklung 1999 Costing und Prozeßkostenrechnung Digital Commerce digitale Güter Digitale Güter 2000 digitale Produkte Direct Banking 2002 Direktbank direkten Electronic Business Electronic Commerce Entwicklung ermittelt Ermittlung Function Points Gemeinkosten Grund hohen Horváth Horváth/Niemand/Wolbold House of Quality Information Informationsmanagement Instrument Integrationsaufwand Interdependenzen Internet-Banking Internet-Ökonomie 2001 Internetökonomie Kastrup KDSI Knust Korrelationen Korrespondenz per eMail Kosten Kostenmanagement Kunden Lämmle Leistung Life Cycle Costing Management Mann-Monate Markt Marktinformationen 0,05 marktorientierten Methoden Netzeffekte Nutzer Online-Aufträgen Online-Banking Phasen Preisdifferenzierung Product Life Cycle Produktlebenszyklus Prozess Prozesskosten Prozesskostenmanagement Prozesskostenrechnung QFD E-Business 2003 Quality Function Deployment Seidenschwarz Seidenschwarz/Knust siehe Skaleneffekte Skiera Skiera/Spann Software Engineering Stelzer strategischen Tabelle Target Costing 1993 Target Costing Dienstleistungen Target Costing Direct Target Costing Softwareentwicklung Target Costing TV-Produktion unterschiedlichen Usadel Verfahren Vickrey-Auktion Wertpapier Zahlungsbereitschaften Zerdick Zielkosten Zielkostenermittlung Zielkostenerreichung Zielkostenspaltung Zielpreisen

Bibliographic information