Technologiekooperationen in radikalen Innovationsvorhaben

Front Cover
Springer-Verlag, Mar 27, 2007 - Business & Economics - 252 pages
Jens Schmidthals untersucht, welche Faktoren die Intensität der Zusammenarbeit von Kooperationspartnern bestimmen und wie sich diese auf den Kooperationserfolg auswirkt. Er zeigt, dass der Innovationsgrad die Erfolgswirkung intensiver Zusammenarbeit beeinflusst und von den Verantwortlichen berücksichtigt werden muss, dass spezielle Kooperationsmanager bei der Zusammenarbeit hilfreich sind und dass Zielkonflikte zwischen den Partnern auch konstruktive Wirkung haben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Bestandsaufnahme und theoretische Perspektiven
1
Abbildungsverzeichnis
7
Theoretische Grundlagen
9
Phasen einer Kooperation aus Unternehmenssicht
20
Modell von Ring und van de Ven 1994
36
Arbeiten zur dynamischen Betrachtung von Kooperationen
48
Modell von Mohr und Spekman 1994
52
Modell von Sarkar et al 2001
65
Innovationsgrad
127
Verstärkung der Wirkung der Zusammenarbeitsintensität durch
132
Zielkonflikte
138
Hypothesen der Untersuchung
145
Empirische Untersuchung
147
Branchenverteilung der befragten Unternehmen
157
Messung der Konstrukte des Bezugsrahmens
163
Mindestanforderung an die Kriterien der ersten Generation
168

Arbeiten zu relationalen Erfolgsfaktoren in Kooperationen
67
Kooperationsformen in Abhängigkeit der Ressourcen
76
Arbeiten zu Erfolgsfaktoren im Kooperationskontext
82
Modell von Simonin 1997
87
Arbeiten zur Kooperationsfähigkeit von Unternehme
97
Bezugsrahmen der Studie
103
Bezugsrahmen der Untersuchung
104
Einfluss des Zusammenarbeitsergebnisses auf den Projekterfolg
124
Validierung von Konstrukten mit reflektiven Indikatoren
173
Kriterien zur Prüfung der Multikollinearität bei formativen Konstrukten
178
Ergebnisse der Untersuchungsstufe C für die Indikatoren
184
Zusammengefasste Darstellung der empirischen Befunde
211
Literaturverzeichnis
229
Stichwortverzeichnis
251
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abschnitt Akteure Aktivitäten Alliance Austauschtheorie Autoren beiden Beteiligten Beziehung Beziehungspromotoren bspw Collaborative Commitment Cronbachs Alpha Duysters und Heimeriks Effizienz Einfluss empirischen Entwicklung Erfolg erfolgreiche Erfolgsfaktoren Erfolgswirkung Ergebnis der Zusammenarbeit externen Fähigkeiten Faktoren Faktorenanalyse gegenseitige gemeinsame Gemünden gesamten Hauschildt 1997 Heimeriks 2002 hohe Hypothese Index Indikatoren Informationen Innovation Innovationsgrad Innovationskooperationen Innovationsprozess Innovationsvorhabens innovativen Interviewer Interviewpartner Kaie Kim und Lee Know-how Kommunikation Kompetenzen Konditionsindex konfirmatorische Faktorenanalyse Konflikte Konstrukt Koope Koopera Kooperation Kooperationserfolg Kooperationsfähigkeit Kooperationspartner Koordination Korrelation Korrelationskoeffizient Lambe Lernprozess Management menarbeit Messung Modell Mohr und Spekman Multikollinearität Nullhypothese Operationalisierung Organisationen Organisations-lnnovationsgrad Partner Personen Phase positiv Projekte Projekterfolg Prozess Quantile Regressionsanalyse Relational Capital Reliabilität Resource-Based Resource-Based View Ressourcen Rotering Sarkar signifikant Simonin Sivadas und Dwyer sowie strategische Tabelle technischen Ziele Techno Technologie Technologie-Innovationsgrad technologieorientierten Zusammenarbeit Teng Transaktionskosten Überprüfung Unternehmen unterschiedliche Untersuchung Untersuchungsstufe Validität Variablen Varianz verschiedene Vertrauen View vorliegenden Arbeit Walter Wert Young-Ybarra und Wiersema Zielkonflikte Zusam Zusammen Zusammenarbeitsintensität

Popular passages

Page iv - Perspektive beschäftigen. Die Reihe richtet sich an Leser in Wissenschaft und Praxis, die Anregungen für die eigene Arbeit und Problemlösungen suchen. Sie ist nicht auf Veröffentlichungen aus den Instituten der Herausgeber beschränkt.
Page 229 - Motivations for Cooperative R&D: An Empirical Analysis of Spanish Firms. Research Policy, Jhg.30, S.
Page iv - Geschäftsprozesse beschäftigen. Die Reihe richtet sich an Leser in Wissenschaft und Praxis, die Anregungen für die eigene Arbeit und Problemlösungen suchen. Sie ist nicht auf Veröffentlichungen aus den Instituten der Herausgeber...
Page 228 - An Empirically-based Typology of Product Innovativeness for new Financial Services: Success and Failure Scenarios.
Page 231 - Cyert, Richard M. und March, James G. (1963): A Behavioral Theory of the Firm. New Jersey: Prentice-Hall.

About the author (2007)

Dr. Jens Schmidthals war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Hans Georg Gemünden am Institut für Technologie und Management der Technischen Universität Berlin. Er ist in der Strategischen Planung bei der b+m Informatik AG in Melsdorf tätig.

Bibliographic information