Theaterbesuchsvertrag oder wann bekomme ich als Zuschauer mein Geld zurück?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Institut fur Theaterwissenschaft an der LMU), 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Themenstellung dieser Arbeit gilt die Darstellung von juristischen Konflikten, die der Theaterbesuchsvertrag, also der Vertrag zwischen dem zahlenden Zuschauer und dem Theater mit sich bringt und die jeden Theaterbesucher schnell betreffen konnen. Man denke nur an verschnupfte Sanger, streikende Buhnenarbeiter oder aber den Platzregen, der uber einer Open-Air-Veranstaltung herabkommt und eine Fortfuhrung der Vorstellung unmoglich macht. Zwar wurde das Rechtsverhaltnis zwischen Theater und Besucher bereits Ende des 19. Jahrhunderts (Entstehung des BGB) untersucht, dennoch wurde - wenn auch aus ganz verschiedenen Grunden - noch nicht der Versuch unternommen dieses Thema in seiner vollen juristischen Komplexitat zu erfassen und zu klaren. Dies ist nun der Versuch, freilich eines Theaterwissenschaftlers und nicht eines Jusristen dieses komplexe Gebilde Theaterbesuchsvertrag" und die dringlichsten Konflikte und Fragen vorzustellen. Dabei wird anfangs kurz auf die Geschichte des Theaterbesuchsvertrags eingegangen, einer Definition dem Abriss der Grundzuge desgleichen folgt eine Auflistung und Beschreibung von Leistungsstorungen und ihren moglichen rechtlichen Konsequenzen fur beide Vertragspartner."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

GESCHICHTE DES THEATERBESUCHSVERTRAGS
3
DEFINITION UND GRUNDZÜGE DES THEATERBESUCHSVERTRAGS
6
LEISTUNGSSTÖRUNGEN
9
QUELLENANGABEN
16
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

1Durch 2Der 4.2.1 Vorstellungsausfall Abend allerdings Änderungen hinzuweisen angekündigte Stück angekündigten Spielweise gehört Aufführung Aufwendungsforderungen Ausfall schuld Außerdem beginnt zu spät bekomme Besucher das Eintrittsgeld Besucher kommt Besuchsvertrag BGB Wesen Bürgerlichen Gesetzbuches Cavalleria Darsteller Drehbühne Ehrengast Eintrittskarte Eintrittspreis Erfüllung des Vertrages Erfüllungszeitraum Ersatz gefunden Ersatzvorstellung Erstattung Fall Fessmann finanziell freilich Geld zurück Georgine Maria-Magdalena Balk geplante Vorstellung gesamte Eintrittsgeld gesetzliche Griechenland GRIN Verlag häufig Hierbei Informationspflicht Ingo juristischen Karte Kartenbesitzer Kauf kaufvertragliche Komponente klassischen Altertums lediglich Leistungsstörungen Mängeln Maria-Magdalena Balk Theaterbesuchsvertrag Mietrecht Mietvertrag Minderung möglich Musiktheaterproduktion Nacheinlassfrist openair Perikles persönlich positive Vertragsverletzung Privattheater Publikum rechtlichen Konsequenzen Rollenbesetzung Rücktritt Sache zu übergeben Sänger Schadensersatz Schauspiel Schauspielertruppen schlechtem Wetter Schuld trägt Sollte das Theater Staat teilweise Theater den Platz Theater und Besucher Theaterbesucher Theatergeschäftsbedingungen Theaterrecht üblich Unmöglichkeit Unternehmer vereinbarten Verkäufer einer Sache Vermieter verpflichtet versprochenen Vorleistungspflicht Vorstellung beginnt Vorstellung zu sehen Vorstellungsabbruch Vorstellungsausfall gibt werkvertragliche Komponente zurückerstattet zurückfordern Zuschauer mein Geld

Bibliographic information