"Therapie statt Erziehung?": Begriffsbestimmung und eine kritische Buchbesprechung

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 31, 2009 - Education - 44 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,0, Universität Augsburg (Phil.-Soz. Fakultät), Veranstaltung: Erziehungsprozesse und –erfolge durch systematische Verhaltensbeeinflussung, Sprache: Deutsch, Abstract: In der wissenschaftlichen Literatur zum Thema Erziehung und Therapie ist häufig eine gewisse Einseitigkeit zu erkennen. Erziehung und Therapie werden als gegensätzliche und sich ausschließende Bereiche angesehen. Somit entscheiden sich die Autoren meist schon zu Beginn ihrer Arbeit entweder für die eine oder für die andere Seite. Anders verhält es sich mit Bärbel Schöns (1993) Veröffentlichung, die ich mir für meine Buchbesprechung ausgewählt habe. Bereits der Titel lässt eine gewisse Unentschiedenheit vermuten: „Therapie statt Erziehung?“ und im Untertitel wird dann die beabsichtigte Problemstellung deutlich: „Chancen und Probleme der Therapeutisierung pädagogischer und sozialer Arbeit“. Bevor ich im Hauptteil der Arbeit eine kritischen Analyse der Referenzliteratur vornehme steht im ersten Kapitel die Klärung der Begriffe „Erziehung“ und „Therapie“ im Mittelpunkt. Ich hoffe, dass dadurch ein guter Einblick in das wissenschaftliche Verständnis und die beständigen Diskussionen über diese beiden Begriffe gegeben werden kann. Im Anhang ist eine ausführliche Literaturrecherche dokumentiert, die ich im Rahmen dieser Hausarbeit durchgeführt habe.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adressat Alltagsverständnis von Erziehung Anti-Struwwelpeter Ausführungen Aussage Autorin Bärbel Begriffe Erziehung Begriffs Therapie Begriffsdefinitionen beiden Begriffe Beispiel bestimmte beziehungsweise Brezinka Chancen der Therapeutisierung Chancen des therapeutischen Definition Erziehungsbegriff deutlich Eigentliche im Begriff Einblick Einleitung Enkulturation entsprechenden ersten erzieherische Absicht erzieherischen Deutungsmuster erzieherischen zum therapeutischen Erziehung und Therapie Erziehungsbegriff nach Heid Erziehungswissenschaft fehlende folgenden formalen Aspekte Gesellschaft Gesprächstherapie Gründe Gudjons Handelns Hausarbeit Hervorh heute Informationen inhaltlichen Zusammenfassung kindlichen Sexualität Konditionierung krank kritische Analyse Lebenshilfe Lesen des Inhaltsverzeichnisses Literaturverzeichnis Magisches Denken mangelnde professionelle Selbst-)Kontrolle mangelnde Selbst-)Kontrolle Menschen Mittelpunkt möglicherweise Möglichkeiten Normfreiheit pädagogischer und sozialer Patienten Person Probleme der Therapeutisierung psychischen Dispositionen Psychoanalyse Psychotherapie Schumann Selbst-)Kontrolle der therapeutischen Sigmund Freud soll somit Sonderpädagogik Soziale Handlungen sozialer Arbeit Sozialisation Sozialisationstheoretischer Stichworte Stieffamilie Struwwelpeter therapeutischen Arbeit therapeutischen Deutungsmuster Therapeutisierung pädagogischer Therapie statt Erziehung Therapie und Erziehung Therapiebegriffs Überschriften Umgang mit Kindern unterschiedlichen Ursachen Veränderungen verhaltenstheoretischen Konzepte Verhaltenstherapie Wandel weitere wieder Wirkung Ziel Zitat zitiert Zusammenhang

Bibliographic information