Tourismussatellitenkonten - ein Quantensprung für die Tourismusstatistik?

Front Cover
GRIN Verlag, May 26, 2002 - Business & Economics - 135 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,7, University of Hertfordshire (Cologne Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Tourismus ist heute einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige, und die Messung seiner gesamtwirtschaftlichen Bedeutung ist zunehmend – zumindest seit Beginn der 80er Jahre – von großer Bedeutung für die nationalen Statistiken, gerade auch wenn es darum geht, Abhängigkeiten zwischen dem Tourismus auf der einen und den übrigen Wirtschaftszweigen auf der anderen Seite zu erkennen. Welche Bedeutung dieser Erkenntnis beigemessen wird erkennen wir zum Beispiel daran, daß am 15. Januar dieses Jahres der amerikanische Kongreß USD 200.000 für die Tourismusforschung bewilligt hat. Zur Begründung tat man kund, daß “die wirtschaftliche Bedeutung der Tourismusbranche bisher mangels zuverlässiger Daten nicht ausreichend gewürdigt worden sei”. Ein Kritikpunkt der bereits seit geraumer Zeit immer wieder zu hören war. So stellte zum Beispiel das Strategische Informationszentrum der PATA im Rahmen des Internet Forums „Hotel Online“ schon im Juli 1999 fest, daß eine der größten Schwächen des Tourismussektors das Fehlen solider, verständlicher und einheitlicher Informationen über die wirtschaftlichen Auswirkungen des Tourismus auf einzelne Volkswirtschaften sei. Die statistische Information die uns heute zur Verfügung steht sei überwiegend zentriert auf einfache Berechnungen auf der Basis der internationalen Ankünfte für einzelne Länder, und dies ohne die wirtschaftlichen Einflüsse des Sektors auf Volkswirtschaften oder die zunehmenden Globalisierungstendenzen auch nur in Betracht zu ziehen. Auch die PATA stellte im selben Report die Implementierung von sogenannten „Satellitensystemen zur volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung“ als Lösungsweg dar. Liest man die Prognosen über die Entwicklung des Tourismus, so ist dieses zunehmende Interesse das dem Tourismus und seinem makroökonomischem Einfluß entgegengebracht wird, sehr gut nachzuvollziehen. Sowohl Ankünfte, als auch die aus dem Tourismus stammenden Einnahmen weltweit, machten vom Jahr 1998 bis zum Jahr 1999 einen Sprung.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abbildung Aktivitäten Angebotsseite Anhang Tourism Anteil des Tourismus Ausstoß Auswirkungen des Tourismus Bedeutung des Tourismus Beispiel Beschäftigung Besucher Besucherkonsum Betrachtung Bezugslandes Bruttosozialprodukt Characteristic Tourism Industries Charakteristische Consumption by Products Daten Definition Deutschland Dubai economic territory Einleitung und Grundlagen Ergebnisse Europäischen Gemeinschaften EUROSTAT Gesamtwirtschaft gewöhnlichen Aufenthaltsortes Güter und Dienstleistungen Inbound Tourism indirekten Industriesparte Informationen Infrastruktur internationale Organisationen Investitionen Jahre Kanada Klassifizierung Kommission der Vereinten Kompatibilität Konsum konsumiert Ländern Leistungen Matrix muß Nichttouristen OECD Methodik Production account Produktion purchaser Rahmen Reisenden resident visitors Satellitensysteme zur volkswirtschaftlichen Sowohl Touristen soziale Transferleistungen Statistischen Kommission Supply Tabelle Tourism Consumption Tourism Demand tourismuscharakteristischen Tourismusindustrie Tourismussatellitenkonten tourismusspezifisch Tourismusstatistik Tourismuswirtschaft touristisch motivierten touristischen Nachfrage touristischen Zweck Transferleistungen TSA Konzept TSA Methodik types of visitors UNESCAP value added Verbrauch Vereinigten Staaten Vereinten Nationen volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung Washington D.C. Wassily Leontief WEFA weiterhin Welttourismusorganisation weltweit Wertschöpfung wirtschaftlichen Bedeutung Wirtschaftssektor WTO-OMT Methodik WTTC WTTC/WEFA Zahlungsbilanzen Zwischenkonsum

Bibliographic information