Translatorische Dimensionen von Konnektorensequenzen im Spanischen und Französischen: ein Beitrag zur linguistisch orientierten Übersetzungswissenschaft Romanisch - Deutsch

Front Cover
Peter Lang, 2009 - Foreign Language Study - 292 pages
0 Reviews
Konnektoren als Scharnierstellen des Diskurses sind ein elementarer Bestandteil argumentativer Texte. In der Studie werden ausgew hlte Konnektorensequenzen im Spanischen (y adem s, pero adem s, y sin embargo und pero sin embargo) und im Franz sischen (et en plus, mais en plus, et pourtant und mais pourtant) auf ihre Funktionalit t in Texten hin untersucht. Die ermittelten Funktionen im Diskurs werden als tertium comparationis f r die im Anschluss erfolgende translatologische Analyse verwendet. Dabei gilt es, funktionale Unterschiede von stilistisch motivierten bersetzungsvarianten abzugrenzen sowie den F cher von bersetzungsm glichkeiten aufzuzeigen, der diesen Elementen inh rent ist. Im Zuge einer romanisch-deutschen linguistisch orientierten bersetzungswissenschaft werden in dieser Studie anhand von Parallelkorpora erstmals sprachvergleichend Unterschiede zwischen segmentierten und nicht segmentierten Konnektorensequenzen herausgearbeitet. Die bersetzungswissenschaftlichen Fragestellungen betreffen haupts chlich die Beziehung von Struktur und Funktion sowie bertragungsph nomene des Mitgemeinten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zum Konzept der linguistisch orientierten
57
Untersuchungsmethode und Korpusdarstellung
91
Einzelsprachliche Analyse ausgewählter
121
Fazit und Perspektiven
271
Copyright

Common terms and phrases

Adverb Adverbkonnektoren adversativen Analyse Äquivalenz Argument Argumentationstheorie argumentative Aspekt aufgrund Aussage Bedeutung bestimmten Breindl bspw como connecteurs CREA d'ailleurs deutlich Deutschen diskursfunktionaler Ebene Ducrot El Pais Elemente embargo q Espana explizit folgendem Beispiel Form FRANTEXT Funktion häufig Hierarchisierung Hinblick Implikaturen implizite Inferenzen insbesondere INSEE Instruktionen Interpretation jeweils Kapitel Kohäsion Kombination Konjunktionen Konklusion Konnektoren Konnektorense Kontext Kontraargumentation Kontrastive Linguistik kontrastiven konzessiven konzessiven Konnektor konzessiven Relation koorientierenden Korpus Läzaro Lesart Leser lexikalisch Linguistik Luscher mäs Moeschler möglich Muster nektoren nicht-segmentierte Konnektorensequenz Original p y ademäs q pero ademäs Perspektive Polyphonie polyphonische pourtant q pragmatische Präsuppositionen Pronominaladverb Propositionen q Markierung quenz relevant Relevanztheorie Sachverhalte Satzanfang satzwertige Äußerungen Schlussfolgerung segmentierte Konnektorensequenz segmentierten Konnektoren semantischen Sequenz soll sowie Sprache sprachlichen Sprachvergleich stärker stellt Struktur strukturell-syntaktischer syntaktischen Tabelle Text Textlinguistik tion Translat Translationswissenschaft translatorische Tricäs Übersetzung Übersetzungswissenschaft unterschiedliche Vanguardia Verknüpfung Verwendung vorliegenden Untersuchung y ademäs y/pero zwei zweiten Konnekt

About the author (2009)

Die Autorin: Ramona Schr pf wurde 1974 in Tirschenreuth geboren. Nach einer kaufm nnischen Ausbildung absolvierte sie das Diplom bersetzer-Studium f r Franz sisch, Spanisch und Englisch an der Universit t des Saarlandes. Anschlie end wurde sie dort Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl f r Romanische bersetzungswissenschaft. Z. Zt. ist sie auch als Dozentin an der Hochschule f r Technik und Wirtschaft des Saarlandes und freiberufliche bersetzerin t tig. Ihre Forschungsgebiete sind Textlinguistik, Translationswissenschaft sowie vergleichende Medien- und Kulturwissenschaft.

Bibliographic information