Transparente Kunststoffe: Entwurf und Technologie

Front Cover
Birkhäuser Basel, Oct 5, 2007 - Architecture - 159 pages
0 Reviews

Seit einigen Jahren entstehen ebenso attraktive wie ungewöhnliche Bauten aus Kunststoff. Nach ersten Versuchen in den 70er Jahren erlebt der Baustoff derzeit einen ungeheuren Boom. Zunächst für temporäre Bauten wie dem BMW Pavillon in Frankfurt genutzt, entstehen mittlerweile auch zahlreiche bleibende Gebäude wie kürzlich die Katholische Kirche von Staib/Behnisch in Radebeul. Bekannte Architekten der internationalen Avantgarde wie Shigeru Ban oder Herzog & de Meuron verwenden gerne transparenten Kunststoff für ihre Bauten. Das Material scheint vergänglich und trifft damit den Nerv der heutigen Zeit. Seine unterschiedlichen Qualitäten zwischen transparent und transluzent erlauben faszinierende Licht- und Farbeffekte.

Zu den dargestellten Projekten gehören die Allianz-Arena in München von Herzog & de Meuron, der Rocket-Tower in Leicester von Grimshaw & Partner, das Papiermuseum von Shigeru Ban in Shizuoka, Japan, und der soziale Wohnungsbau der Cité Manifeste in Mulhouse von Lacaton Vassal.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2007)

Simone Jeska, geboren 1965, hat Architektur an der Technischen Fachhochschule Nürnberg sowie Architekturtheorie und Architekturgeschichte an der ETH Zürich studiert. Sie hat mehrere Publikationen im Bereich der Architektur vorgelegt; u.a. war sie Ko-Autorin des Entwurfsatlas Bürobau.

Bibliographic information