Ulrich von Singenberg, Lied 35 - Übersetzung und Analyse

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,7, Universitat Leipzig, Veranstaltung: Minnesang des 13. Jahrhunderts, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Liebe Seele trachte nicht nach dem ewigen Leben, sondern schopfe das Mogliche aus" Der Sinn des Lebens bzw. die richtige" Lebensweise auf Erden steht sowohl in dem hier aufgefuhrten Zitat als auch im Lied 35 des Schweizer Minnesangers Ulrich von Singenberg im Vordergrund. Im Gegensatz zu Albert Camus, der dieses Zitat an den Anfang seines Essays Der Mythos des Sisyphos" stellt, wird im Lied 35 jedoch von einem ewigen Leben nach dem Tod, auf das man sich wahrend seines irdischen Daseins vorbereiten solle ausgegangen. Rund 700 Jahre fruher ist also bei Ulrich von Singenberg der Sinn des Lebens keineswegs absurd, sondern einzig auf das Dasein im Jenseits ausgerichtet. Der konkrete Inhalt, die aussere Form sowie die Darstellungsweise des Liedes eroffnen dem Leser jedoch weitaus mehr Moglichkeiten und Sichtweisen bezuglich einer Einordnung und damit verbundenen Interpretation des Liedes. So ist dieses Lied ebenfalls ein Zeugnis fur die enge Verknupfung und das wechselseitige Verhaltnis zwischen formalen Aufbau, Inhalt, Ubersetzung und schliesslich der Interpretation eines Textes. Diesbezuglich soll in dieser Hausarbeit, ausgehend von der Ubersetzung des Liedes 35 sowie anhand einer inhaltlichen und formalen Analyse, der Frage nach gegangen werden, inwieweit dieses dem Minnesang des 13. Jahrhundert zuzurechnen ist und aufgrund welcher Merkmale und Interpretationsweisen es auch anderen Genres zugeordnet werden konnte. Die Weltabsage steht im Mittelpunkt des Liedes 35 von Ulrich von Singenberg. In monologischer Form klagt das lyrische Ich des Liedes die Welt als betrugerisch an und preist ein Leben im Sinne Gottes, welches die wahre Freude und Erlosung im Jenseits zur Folge hat. Da das Leben auf Erden und somit auch alle Freuden und"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information